ABC Tag: Communitys

Statement

Über Kollaboration Kollaboration finde ich als Begriff zu unscharf. Commoning drückt viel mehr aus. Kollaboration heißt im Grunde nichts anderes …

arrow_forward

Wie kann der Wert faktenbasierter Informationen gestärkt werden – in einer Gesellschaft, in der sich immer mehr Menschen von Meinungen …

arrow_forward

Status Quo Vadis

Ein Interview mit Sascha Lobo Was ist die Wikipedia in Ihren Augen? Ein Wissensnetzwerk. Und dieses Netzwerk erlaubt es einem, …

arrow_forward

Zukunft

"Ideal wäre eine Live-Community, in der man Fragen stellen kann, als neue soziale Komponente." Welche Ideen gibt es zur Weiterentwicklung der Wikipedia als bedeutendster Wissensbasis der Welt? Und was bedeutet digitales Ehrenamt für die Wissensgesellschaft und das Internet-Ökosystem von heute und morgen?

arrow_forward

Vertrauen

Wir erleben allerorten bröckelndes Vertrauen – in demokratische Institutionen, traditionelle Medien, auch in die Wissenschaft. Wer sichert das Vertrauen in der vernetzten Gesellschaft? Und was können Communitys im Netz leisten, wenn es um die demokratisierte Wahrheit geht?

arrow_forward

Sprachgewalt

Eines der vier Grundprinzipien der Wikipedia ist der „Neutrale Standpunkt“. Aber was, wenn die Sprache selbst keinen neutralen Standpunkt bietet? Eines wird immer deutlicher: Digitale Architekturen haben einen großen Einfluss darauf, wie wir miteinander sprechen. Warum Gleichstellung geschlechtersensible Sprache braucht und wie gewaltvoller Sprache der Nährboden zugunsten einer konstruktiven Diskurskultur entzogen werden kann...

arrow_forward

Open Everything

Die Open-Bewegungen haben viel erreicht. Teile der Verwaltung suchen mittlerweile den intensiven Austausch mit Gruppen des digitalen Ehrenamts, während Politik häufiger zum Innovationstheater lädt. Aber was haben die Open-Bewegungen erreicht? Wo haben sich die gesellschaftlichen Parameter tatsächlich verschoben – zu mehr "Open"?

arrow_forward

Niemandsland

Eigentlich passt alles, was man über soziale Netzwerke und Verantwortung wissen muss, in einen einzigen Satz: Sei kein Arschloch! In der Praxis ist das jedoch, wie an diversen Beispielen zu sehen ist, komplizierter. Und die Wurzel vieler Übel steckt doch letztlich im Geschäftsmodell "pseudo-gratis gegen Daten" im Netz. Versuch einer Anleitung zum Klarkommen im Niemandsland...

arrow_forward

Liquid Lobbying

Im windigen Berlin und im verregneten Brüssel begannen vor rund sieben Jahren eine Reihe von Wikimedia-Aktiven, Fragen zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen für Freies Wissen zu stellen. Es entstand ein Netzwerk von ehrenamtlich und hauptberuflich engagierten Menschen. Wie ehrenamtliches Engagement in Brüssel Einfluss auf die Politik gewinnt.

arrow_forward

Open für alle?

Die Forderung nach Offenheit setzt sich in immer mehr Bereichen durch. Trotzdem gibt es noch Hürden. Ein Gespräch mit Christine …

arrow_forward

Von Ehrenamt und Kollaboration. Ein Interview mit Gereon Kalkuhl Was bedeutet Ehrenamt für dich persönlich?  Für mich ist das Ehrenamt …

arrow_forward