Lade Veranstaltungen
« Alle Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mapathon mit Ärzte ohne Grenzen

Jan 16 19:00 - 22:00

Gemeinsam setzen wir vergessene Krisenregionen auf die Landkarte! 

Um Menschen in Krisengebieten schnell erreichen zu können, sind die Einsatzkräfte auf genaues Kartenmaterial angewiesen. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen veranstaltet am 16. Januar in den Räumen von Wikimedia Deutschland in Berlin einen großen Mapathon, bei dem Karten für Gebiete erstellt werden, die bisher nur ungenau oder überhaupt nicht kartographiert sind. Mehr dazu hier: https://www.facebook.com/events/2237869596313987/

Was ist ein Mapathon?

Um Karten für Gebiete zu erstellen, die bisher nur ungenau oder überhaupt nicht kartographiert sind, braucht es lediglich einen Laptop und etwas Zeit. Gemeinsam zeichnen wir auf der Grundlage von Satellitenbildern Dörfer, Straßen und andere geografische Details ein. Somit leisten wir gemeinsam einen wichtigen Beitrag für die Umsetzung der medizinischen Nothilfe von Ärzte ohne Grenzen.

Warum mappen wir?

Unsere Teams reagieren auf eine Vielzahl unterschiedlicher Gesundheitsbedürfnisse. Es gibt viele Gegenden, in denen Gesundheitsversorgung fehlt und in denen sogenannte „Outreach-Teams“ Hilfe in entlegene Dörfer bringen. Genaue Karten der Gebiete werden den Einsatzteams bei epidemiologischen Analysen, Krankheitsüberwachung und logistischer Planung helfen.

Was brauche ich?

Einen Laptop (bitte bringe deinen eigenen mit), eine Maus (ist nicht unbedingt notwendig, macht das Mapping aber viel schneller) und Begeisterung.

Wir freuen uns über rege Teilnahme!

Anmeldung unter:
https://www.eventbrite.com/e/missing-maps-mapathon-putting-the-worlds-vulnerable-people-on-the-map-registration-86116389439