Mitarbeiter/in Interne IT

Aus Wikimedia Deutschland
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen!

Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V. ist ein gemeinnütziger Verein und die älteste und mit inzwischen über 50.000 Vereinsmitgliedern größte der über 40 unabhängigen Länderorganisationen der Wikimedia-Bewegung weltweit. Das bekannteste Wikimedia-Projekt ist die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia, die Millionen von Menschen täglich nutzen und permanent ergänzen und verbessern. Die Geschäftsstelle des Vereins mit rund 100 Mitarbeitenden gehört zu den spannendsten Orten auch des politischen Berlin. Wikimedia Deutschland fördert Freies Wissen allgemein, also auch der Enzyklopädie: Unser Ziel ist, das Erstellen, Sammeln und Verbreiten von Freiem Wissen in allen gesellschaftlichen Bereichen zu etablieren und zu stärken. Wir wollen eine Welt, in der das gesammelte Wissen der Menschheit jeder Person frei zugänglich ist. Im Mittelpunkt der hauptamtlichen Arbeit stehen dabei die Unterstützung von Freiwilligen, die Weiterentwicklung von Technik und Software, gesellschaftliche Aufklärung und politische Interessenvertretung zugunsten des Gemeinwohls sowie die Zusammenarbeit mit Wissenschafts- und Kulturinstitutionen. Wir setzen uns auf deutscher und europäischer Ebene für gesellschaftliche Rahmenbedingungen ein, durch die Freies Wissen selbstverständlicher Teil unseres Alltags wird.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Mitarbeiter/in Interne IT.

Das Team Interne IT, bestehend aus zwei Mitarbeitenden und zwei Werkstudierenden, unterstützt die knapp 100 Beschäftigten von Wikimedia Deutschland im Bereich Anwendungen und Hardware. Das Team administriert das Netzwerk und ist in IT-bezogene interne Projekte der Organisation eingebunden.


Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Verantwortung für IT-Infrastruktur und IT-bezogene Prozesse,
  • Koordination des First-Level-Supports,
  • Mitgestaltung der zukünftigen IT-Strategie und Ziele,
  • Verhandlung und Einkauf von Hard- und Software, Kontrolle und Überwachung des Inventars,
  • Server- und Netzwerk-Administration (Debian/Ubuntu, LAMP, OpenLDAP, Samba PDC, OPSI Softwareverteilung, Monitoring),
  • Automatisierung, Administration der Freeswitch-basierten TK-Anlage mit DECT-Endgeräten,
  • Weiterführung der IT-Dokumentation für Anwender*innen und Admins.


Hierfür bringen Sie mit:

  • Informatikstudium, vergleichbarer Studiengang oder einschlägige Informatikerfahrungen,
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der IT-Systemadministration mit entsprechenden Erfahrungen in IT-Projekten,
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Dienstleistern.
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse im Netzwerkbereich (TCP/IP, VLAN, Firewall) und über das Arbeiten mit heterogenen Netzwerken mit Windows, Linux und Mac.
  • Sie bringen ein kompetentes, zielstrebiges, lösungsorientiertes und motivierendes Auftreten mit.
  • Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Empathie,
  • Sie verfügen über eine sehr gute Analysefähigkeit und haben Erfahrungen im Debugging.
  • Sie beherrschen möglichst eine Skriptsprache (bash, Python o.ä.).
  • Open Source Love.


Freuen Sie sich auf:

  • Die Möglichkeit, in einer einzigartigen Organisation hinter und auf Bühne für Freies Wissen einzutreten.
  • Abwechslungsreiche und interessante Herausforderungen in einem von engagierter Zusammenarbeit geprägten, zukunftsorientierten und internationalen Umfeld.
  • Eine aufgeschlossene und moderne Arbeitsumgebung sowie eine weltweit aktive, lebhafte Community.


Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Wochenarbeitszeit ist verhandelbar von 25 bis 40 Wochenstunden.


Interessiert? Dann bewerben Sie sich! Senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an jobs@wikimedia.de, unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellungen. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Natali Bosnjakovic. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Wikimedia Deutschland verpflichtet sich der Chancengleichheit und diskriminiert nicht auf der Basis von beispielsweise ethnischer Herkunft, Staatsbürgerschaft, Religion, politischer oder sonstiger Anschauung, Geschlecht, Alter, Behinderung oder sexueller Identität oder Orientierung.