Verein

Aus Wikimedia Deutschland
Wechseln zu: Navigation, Suche


Präsidium

Das Präsidium ist das ehrenamtliche Leitungs- und Kontrollorgan des Vereins. Es wird zweijährlich von den Vereinsmitgliedern gewählt und besteht aktuell aus sieben Mitgliedern: Vorsitzender, zwei Stellvertretende Vorsitzende, Schatzmeister und drei Beisitzende. Zurzeit amtiert das 5. Präsidium, das auf der 19. Mitgliederversammlung am 26. November 2016 in Berlin gewählt wurde.

Gemäß der Satzung und der Geschäftsordnung des Vereins hat das Präsidium insbesondere die folgenden Aufgaben:

  • den Verein den Mitgliedern gegenüber zu repräsentieren und die Mitgliederversammlungen einzuberufen,
  • die Mitglieder des hauptamtlichen Vorstands zu bestellen und abzuberufen,
  • die strategische Ausrichtung des Vereins fortzuschreiben, Zielvorgaben für den hauptamtlichen Vorstand zu formulieren und unterjährige Änderungen des Wirtschaftsplans zu beschließen,
  • den hauptamtlichen Vorstand zu kontrollieren und zu beaufsichtigen,
  • die Geschäftsordnungen des Vereins festzulegen, die vorherige Zustimmung zu bestimmten Rechtsgeschäften zu erteilen sowie den Verein in Körperschaften zu vertreten, an denen er beteiligt ist.

Alle bisherigen Beschlüsse der Präsidien von Wikimedia Deutschland (bis 2011 noch als ehrenamtlicher Vorstand) können über die Beschlussübersicht auf der rechten Seite eingesehen werden. Ausführlichere Informationen zu den Aufgabengebieten des Präsidiums und Kandidaturinformationen für Mitglieder sind in den FAQ zu finden. Informationen zu aktuellen Terminen sowie die Protokolle aller Sitzungen und Telefonkonferenzen werden im Vereinsforum bereitgestellt (einmalige Anmeldung erforderlich).

Kontakt: praesidium@wikimedia.de

Strategieplanung


Die Präsidiumsmitglieder im Porträt

Tim Moritz Hector (Vorsitzender)

Foto von Tim Moritz Hector

Tim Moritz Hector hat Politologie und Germanistik in Münster studiert und ist hauptberuflich für die Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland in Berlin tätig. Seit 2007 ist er in der Wikipedia aktiv. Sein besonderes Engagement liegt darin, die Wikimedia-Welt allen verständlich und zugänglich zu machen.

E-Mail: tim-moritz.hector@wikimedia.de


Sabria David (Stellvertretende Vorsitzende)

Foto von Sabria David

Sabria David forscht und berät zu den Auswirkungen und Potentialen des digitalen Wandels. Wikipedia fasziniert sie vor allem als offenes System und diskursives Werk, als Modell einer Schriftkultur der Zukunft. Sie ist Mitgründerin des Slow Media Instituts und Mitautorin vom Slow Media Manifest und der Declaration of Liquid Culture.

E-Mail: sabria.david@wikimedia.de


Kurt Jansson (Stellvertretender Vorsitzender)

Foto von Kurt Jansson

Kurt Jansson ist Gründungsmitglied von Wikimedia Deutschland und war fünf Jahre lang Vorsitzender des Vereins. In der Wikipedia ist er seit 2001 aktiv und war viele Jahre Sprecher des Projekts. Er arbeitet als Datenjournalist beim Spiegel.

E-Mail: kurt.jansson@wikimedia.de


Sebastian Moleski (Schatzmeister)

Foto von Sebastian Moleski

Sebastian Moleski ist seit 2004 in der Wikipedia aktiv und war von 2009 bis 2012 Vorsitzender von Wikimedia Deutschland. Der Volkswirt hat langjährige Erfahrung als Berater, Geschäftsführer und Technischer Leiter im Umfeld kleiner und mittlerer Unternehmen.

E-Mail: sebastian.moleski@wikimedia.de


Harald Krichel (Beisitzer)

Foto von Harald Krichel

Harald Krichel studierte Germanistik und Geschichtswissenschaften. Seit elf Jahren ist er als Autor, Fotograf und Administrator in der Wikipedia aktiv und war von 2009 bis 2011 bereits Beisitzer von Wikimedia Deutschland.

E-Mail: harald.krichel@wikimedia.de


Lukas Mezger (Beisitzer)

Foto von Lukas Mezger

Lukas Mezger ist Rechtsanwalt und seit 2005 Wikipedia-Autor. Derzeit schreibt er seine Doktorarbeit im Urheberrecht an der Universität Kiel. Er war bereits für die Wikimedia Foundation tätig und interessiert sich für rechtliche Fragen der Wikimedia-Projekte und eine bessere Diskussionskultur in der Autorengemeinschaft.

E-Mail: lukas.mezger@wikimedia.de


Johanna Niesyto (Beisitzerin)

Foto von Johanna Niesyto


Johanna Niesyto hat Medienplanung, -entwicklung und -beratung in Siegen studiert, ist dort nach dem Studium als wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Forschungskolleg "Medienumbrüche" der Uni treu geblieben und hat ihre Dissertation im Fach Politikwissenschaft erfolgreich verteidigt. Johanna hat sich schon viele Jahre wissenschaftlich mit der Wikipedia beschäftigt und die politischen Wissenskulturen in der deutsch- und englischsprachigen Wikipedia erforscht. Seit 2011 arbeitet sie bei der Friedrich-Ebert-Stiftung und leitet dort aktuell den Bereich Medienpolitik.

E-Mail: johanna.niesyto@wikimedia.de


« zurück