keyboard_backspace

„Nach dem Sesamstraßen-Motto“

Von: Mona Z. aus Mönchengladbach

Ich gehöre zu den Menschen, die nach dem Sesamstraßen-Motto leben: Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum – wer nicht fragt, bleibt dumm!“

In meiner Jugend war es schwierig diese vielen Fragen, die ich hatte zu beantworten. Ich brauchte Personen die Ahnung hatten, eine (aktuelle) Enzyklopädie zu Hause und/oder Zeit für die Stadtbibliothek.

Heute ist es einfach: Du gibst den Begriff einfach im Internet in die Suchmaschine. Aber was ist hier korrekt, glaubwürdig, objektiv und/oder keine Werbung? Wikipedia ist es! Darum suche ich immer erst auf Wikipedia. Interessiert mich das Thema dann näher, recheriere ich weiter im Netz. Wobei ich mich auch durch „Weblinks“ und „Einzelnachweise“ unterstützt fühle.

Gestern zum Beispiel habe ich einer Freundin von einem Science Fiction erzählt, in dem sich eine Jugendliche als transhuman fühlte. Sie sagte mir, dass es das tatsächlich gibt. Also habe ich direkt den Begriff „transhuman“ in Wikipedia eingegeben und kam zum „Transhumanismus“. Jetzt werde ich mich näher darüber informieren, weil ich es interessant finde.

Heute las ich einen Artikel mit einem umweltökologischen Thema und da fiel der Begriff „Ökodesign“. Design hat was mit Möbeln oder Kleidung zu tun.  Aber weder Möbel noch Kleidung passte zum Inhalt des Artikels Also: Wikipedia aufgerufen, „Ökodesign“ eingegeben. Ich kam zur „Ökodesign Richtlinie der EU“. Kurz durchgelesen, was es ist und dann den eigentlichen Artikel weitergelesen.

Wikipedia hilft mir fast täglich meine vielen Fragen zu beantworten.

Ich bedanke mich für die letzten 20 Jahre und für die weiteren Jahrzehnte Eurer Unterstützung bei meinen vielen Fragen.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.

Mona