Presse

Wir versorgen Sie mit Hintergrundinformationen, beantworten konkrete Fragen zu allen Wikimedia-Projekten und vermitteln Ihnen Interviewpartner*innen aus dem Kreis der Wikipedia-Aktiven sowie dem Verein.

Alice Wiegand zur neuen Vorsitzenden des Präsidiums von Wikimedia gewählt

Berlin, 14. Mai 2022 – Neben der Präsidiumswahl haben die Mitglieder von Wikimedia e. V. auf der 27. Mitgliederversammlung einen...

arrow_forward

China verwehrt Wikimedia Deutschland und anderen Wikimedia-Länderorganisationen Zugang zu UN-Organisation

Berlin, 9. Mai 2022 – Bei der heutigen Sitzung des Standing Committee on Copyright and Related Rights (SCCR) der Weltorganisation...

arrow_forward

Aktionswochen zum 45. Internationalen Museumstag: Bring dein Museum in die Wikipedia!

Berlin, 4. Mai 2022 – Rund 30 Wikimedia-Organisationen weltweit laden vom 4. bis zum 18. Mai Ehrenamtliche dazu ein, Wikipedia-Artikel...

arrow_forward

Wiki Loves Earth – Naturerbe fotografieren und schützen

Berlin, 1. Mai 2022 – Ein Luftbild der Jägersfreude Halde in Saarbrücken, schneebedeckte PappelSchüpplinge oder eine Nahaufnahme der veränderlichen Krabbenspinne...

arrow_forward

Wikimedia Deutschland erhält Doppelspitze

Berlin, 28. April 2022 – Der gemeinnützige Verein wird ab August 2022 von Franziska Heine und Christian Humborg als gemeinsamer...

arrow_forward

Einigung beim Digital Services Act: Wikimedia begrüßt Stärkung von Nutzendenrechten

Berlin, 25. April 2022 – Die am Samstag erzielte Einigung zum Digital Services Act (DSA) setzt aus Sicht von Wikimedia...

arrow_forward

Europäischer Gerichtshofs für Menschenrechte hat zur Menschenrechtsverletzung durch die türkische Regierung aufgrund der Wikipedia-Sperre entschieden

San Francisco/Berlin, 24. März 2022 – Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat heute die in 2019 eingereichte Petition der...

arrow_forward

Mehr Transparenz für die Regierungsarbeit: FragDenStaat und Wikimedia Deutschland starten Koalitionstracker

Berlin, 18. März 2022 – Gemeinsam mit FragDenStaat hat Wikimedia Deutschland heute den Koalitionstracker veröffentlicht. Auf fragdenstaat.de/koalitionstracker können Interessierte transparent...

arrow_forward

Europäische Kommission nutzt Open Source: Das Projekt Kohesio.eu verwendet die Software Wikibase von Wikimedia

Berlin / Brüssel, 17. März 2022: Die EU-Kommission hat heute ihre offene Informationsplattform Kohesio.eu vorgestellt, die auf der freien Open-Source-Software...

arrow_forward

European Commission goes Open Source: New Project Kohesio uses Wikimedia’s Software Wikibase

Berlin / Brussels, March 17, 2022: Today, the European Commission presented its open information platform Kohesio, using Wikimedia’s open source...

arrow_forward

100 Tage Ampelkoalition: Die Umsetzung digitalpolitischer Versprechen muss endlich starten

Berlin, 17. März 2022 – Hundert Tage nach ihrem Amtsantritt steht die Bundesregierung in der Pflicht, mit der tatsächlichen Umsetzung...

arrow_forward

Über 1.000 neue Biografien von Frauen in der deutschsprachigen Wikipedia: Das Projekt #100WomenDays ist ein großer Erfolg

Berlin, 4. März 2022. Seit drei Jahren ist das durch die Kölner Wikipedia-Community initiierte Projekt #100WomenDays außerordentlich erfolgreich. Auch dieses...

arrow_forward

Wikimedia Deutschland fordert angesichts des Kriegs in der Ukraine weiterhin freien Informationszugang

Berlin, 2. März 2022 – Die russische Medienaufsichtsbehörde Roskomnadsor hat angekündigt, Wikipedia aufgrund des Artikels “Вторжение России на Украину (2022)”...

arrow_forward

Data Act der EU: Wikimedia fordert vereinfachte Nutzung von Datenbanken

Berlin, 23. Februar 2022 – Mit ihrem Entwurf zum Data Act verpasst die Europäische Kommission die Gelegenheit, die Nutzung von...

arrow_forward

Kritik des COVID-19-Expert*innenrates an Datenlage: Wikimedia Deutschland fordert offene Daten für mehr Durchblick in der Pandemie

Berlin, 24.01.2022 – Wikimedia Deutschland begrüßt die Äußerungen des COVID-19-ExpertInnenrates der Bundesregierung für eine verbesserte Datenerhebung und Digitalisierung.

arrow_forward

Wikimedia Deutschland begrüßt Entwurf zum Digital Services Act: Community-Projekte wie Wikipedia werden gestärkt

Berlin, 20. Januar 2022 – Die heute vom Europäischen Parlament beschlossene Verhandlungsposition zum Gesetz über Digitale Dienste (Digital Services Act)...

arrow_forward

Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks: Wissen muss frei verfügbar werden – in ganz Europa

Berlin, 17. Januar 2022 – In den Entwürfen der Rundfunkkommission der Länder zur Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks fehlen bislang überzeugende...

arrow_forward

Wikimedia Deutschland begrüßt Fortschritte beim Digital Services Act – gemeinnützige Plattformen aber noch nicht ausreichend berücksichtigt

Berlin, 14. Dezember 2021 – Die Abstimmung über Änderungsanträge des Ausschusses für Binnenmarkt und Verbraucherschutz (IMCO) des Europäischen Parlaments am...

arrow_forward

Wikimedia irritiert über EY-Klage wegen Veröffentlichung von Wirecard-Gutachten – das Gutachten muss öffentlich zugänglich sein

Berlin, 09.12.2021 – Am 22. November wurde bekannt, dass die Veröffentlichung des sogenannten Wambach-Berichts durch das Handelsblatt eine Klage seitens...

arrow_forward

Bündnis F5 begrüßt Neustart in der Digitalpolitik

Berlin, 08. Dezember 2021 – Das Bündnis F5 aus Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V. (GFF), AlgorithmWatch, Open Knowledge Foundation Deutschland, Reporter...

arrow_forward

Berlin: Das Wissen der Stadt gehört uns allen

Berlin, 29. November 2021 – Die Berliner SPD, Grüne und Linke haben heute ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Wir begrüßen, dass darin...

arrow_forward

Wikimedia begrüßt digitale Pläne im Koalitionsvertrag – auch wenn konsequente Freigabe öffentlich finanzierter Inhalte fehlt

Berlin, 25. November 2021 – SPD, Grüne und FDP haben gestern ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Wikimedia Deutschland begrüßt viele Punkte, doch die...

arrow_forward

Viel Arbeit für die selbsternannte Fortschrittskoalition: Kommende Bundesregierung muss Freies Wissen und offene Daten stärken

Berlin, 21. Oktober 2021 – Die Ergebnisse der Sondierungsgespräche von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP werden dem eigenen Anspruch,...

arrow_forward

WikidataCon 2021: The path to fair, sustainable and global Open Data

Berlin / São Paulo: This year’s WikidataCon 2021 – the largest gathering of the Wikidata community – will take place...

arrow_forward

WikidataCon 2021: Wie wird Open Data fair, nachhaltig und global?

Berlin / São Paulo, 12. Oktober 2021 – Die WikidataCon 2021, das größte Treffen der Wikidata-Community, wird dieses Jahr als...

arrow_forward

China blockiert erneut Akkreditierung der Wikimedia Foundation bei UN-Organisation

Berlin, 6. Oktober 2021 – China hat erneut einen Antrag der Wikimedia Foundation auf Beobachterstatus bei der Weltorganisation für geistiges...

arrow_forward

Alle weiteren Pressemitteilungen finden Sie im Archiv.

Kontaktieren Sie uns

Für Fragen und Antworten rund um Wikimedia Deutschland und die Wikimedia-Projekte steht Ihnen das Team Kommunikation gerne zur Verfügung. Wir versorgen Sie mit Hintergrundinformationen, beantworten konkrete Fragen zu allen Wikimedia-Projekten oder vermitteln Ihnen Interviewpartner*innen aus dem Kreis der Wikipedia-Aktiven sowie dem Verein. Sie können entsprechende Anfragen direkt an die jeweiligen PR Manager*innen richten oder Sie kontaktieren uns per E-Mail an presse@wikimedia.de. Außerdem erreichen Sie uns per Telefon unter +49 (0)30-577 11 62-0.

Auf der folgenden Seite finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Wikimedia Deutschland und unsere Projekte.

Leitung Kommunikation

Weitere Ansprechpartner*innen

Björn Bowinkelmann
Tel.+49 160 98180977
björn.bowinkelmann@wikimedia.de

Julia Gebert
PR Managerin Community (in Elternzeit)
julia.gebert@wikimedia.de

Frank Böker
PR Manager Politik und Recht
frank.boeker@wikimedia.de