Wir suchen: Zwei weitere Präsidiumsmitglieder mit Community- und Technologie-Erfahrung

Auf der 27. Mitgliederversammlung im Mai 2022 wurde das 7-köpfige Präsidium für eine zweijährige Amtszeit gewählt, bis zu zwei Personen kann das Gremium zusätzlich per Beschluss berufen. Für die Dauer seiner Amtszeit sucht das Präsidium nun noch zwei weitere Personen zur Verstärkung des Gremiums.

Wikimedia ist eine weltweite Bewegung, die sich für Freies Wissen einsetzt. Unsere Vision ist eine Welt, in der alle Menschen am gesamten Wissen der Menschheit teilhaben, es nutzen und mehren können. Wissen ist für uns dann frei, wenn es für alle Menschen jederzeit kostenlos verfügbar, veränderbar und nachnutzbar ist. Die bekannteste Quelle für Freies Wissens ist die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia.

Wikimedia Deutschland e. V. ist mit rund 150 Mitarbeitenden sowie 100.000 Mitgliedern das älteste und größte von rund 40 Chaptern der globalen Wikimedia-Bewegung. Wir fördern die Ehrenamtlichen der Wikimedia-Projekte, entwickeln freie Software und Technik, setzen uns für offene Wissenschaft, Bildung und Kultur ein und stärken politische Rahmenbedingungen, die den freien Zugang zu Wissen ermöglichen.

Der Verein hat ein ehrenamtliches Aufsichtsgremium (Präsidium) mit drei Kernaufgaben: Den Vorstand zu besetzen, die Arbeit des Vorstands zu beaufsichtigen und die strategische Ausrichtung des Vereins fortzuentwickeln. Auf der 27. Mitgliederversammlung im Mai 2022 wurde das 7-köpfige Präsidium für eine zweijährige Amtszeit gewählt, bis zu zwei Personen kann das Gremium zusätzlich per Beschluss berufen (Kooptation). Für die Dauer seiner Amtszeit sucht das Präsidium nun noch zwei weitere Personen zur Verstärkung des Gremiums in zwei Profilfeldern:

Profil „Community / Aktives Beitragen zur Wikipedia“

Wikimedia Deutschland wurde 2004 von ehrenamtlich Aktiven der Wikipedia gegründet. Die Wikipedia ist bis heute das bekannteste Wikimedia-Projekt, das täglich von Millionen von Menschen genutzt wird. Die Unterstützung und Zusammenarbeit mit der Wikipedia-Community ist seit der Vereinsgründung zentraler Bestandteil unserer Arbeit, die sich dabei v. a. auf das Handlungsfeld Freiwillige konzentriert. Hier arbeiten wir insbesondere an zwei Schwerpunkten: Freiwillige sollen in den Communitys optimale Arbeitsbedingungen für die gemeinsame Arbeit an Freiem Wissen haben. Und wir möchten in Zusammenarbeit mit der Community dazu beitragen, dass neue Freiwillige die Wikipedia-Community nachhaltig stärken.

Für die Ergänzung der bereits vorhandenen Kompetenzen des Präsidiums insbesondere im Handlungsfeld „Freiwillige“ suchen wir eine Person, die selbst Inhalte in der Wikipedia beiträgt und somit die Perspektive aktiver Wikipedianer*innen bei Diskussionen und Entscheidungen im Gremium zusätzlich stärkt bzw. den Blickwinkel in den Präsidiumssitzungen auf die Community-Arbeit schärft.

Profil „Technologie / Offen strukturierte Daten“

Die Softwareentwicklung ist mit über 50 Mitarbeitenden der größte programmatische Bereich von Wikimedia Deutschland. Im Handlungsfeld Technologie entwickelt Wikimedia eigene Produkte, die wichtigsten Projekte sind Wikidata und Wikibase. 

Wikidata ist die freie Wissensdatenbank, die unter anderem als Datenquelle für die mehr als 300 Sprachversionen von Wikipedia dient. 2012 haben wir das Projekt bei Wikimedia Deutschland gestartet. Mittlerweile umfasst Wikidata mehr als 50 Millionen Datensätze. Alle Daten in Wikidata stehen unter einer freien Lizenz und können somit auch für andere Forschungs- und Wissensprojekte verwendet werden. Wikibase ist die Softwaregrundlage für Wikidata, die Wikimedia-Plattform für strukturierte, offene Daten. Schon jetzt nutzen immer mehr Menschen und Institutionen Wikibase – dafür sollen Wikidata und die verschiedenen Wikibase-Installationen vernetzt werden und ein gegenseitiger Datenaustausch sowie das Bearbeiten der Daten von Mensch und Maschine möglich und leicht sein. 

Durch mehrjährige Projektförderungen werden Wikidata und Wikibase als zentrale Zukunftsprojekte  in den kommenden Jahren weiter wachsen und vorangetrieben. Gleichzeitig gilt es, relevante Entwicklungen in der Tech-Welt auch außerhalb von Wikimedia in die strategische Weiterentwicklung unseres Technologiebereichs einzubeziehen.

Für die Ergänzung der Kompetenzen des Präsidiums in der Aufsicht und bei strategischen Entscheidungen im Technologiebereich suchen wir daher eine Person, die über Expertise und Gespür zu den Entwicklungen und Chancen offener strukturierter Daten im digitalen Ökosystem verfügt und die Wechselwirkungen zu Wikimedia und unseren Projekten beurteilen kann. Dafür ist insbesondere Expertise zu den Feldern Wikidata, Wikibase, Open Data, Semantic Web wünschenswert.

Jetzt bewerben!

Du hast Interesse, im Präsidium von Wikimedia Deutschland mitzuarbeiten, möchtest dich bewerben oder kennst Menschen, die Du Dir gut in dieser Aufgabe vorstellen kannst? Dann schreibe bis zum 24. August an die vom Präsidium eingesetzt AG Kooptation (Kamran Salimi, Christina Dinar und Jens Ohlig, unterstützt vom hauptamtlichen Präsidiumsreferenten Moritz Rahm): kooptation@wikimedia.de. Wir freuen uns auf Dich!

Fragen und Antworten

Ausführliche Informationen zum Präsidiumsamt und der Kooptation sind im folgenden zusammengestellt:

  • 1. Rolle: Was kommt auf mich als Präsidiumsmitglied zu?

    Das Präsidium ist das ehrenamtliche Aufsichtsgremium des Vereins Wikimedia Deutschland. Als Mitglied des Präsidiums entscheidest Du gemeinsam mit Deinen Kolleg*innen über die strategischen Weichenstellungen für die Zukunft des Vereins:

    • Ihr beurteilt die zentralen Strategien von Wikimedia Deutschland und entscheidet, worauf der Verein langfristig seine Arbeitsschwerpunkte legt. Ihr genehmigt zudem den vom Vorstand entwickelten Wirtschaftsplan.
    • Ihr kontrolliert die Steuerung des Vereins durch den Vorstand: Ihr überprüft die Finanzlage, wichtige Personalentscheidungen und den Stand der Umsetzung von Strategien – und diskutiert mit dem Vorstand über zukünftige Weichenstellungen für die Organisation.
    • Ihr seid verantwortlich für die Auswahl und Berufung des geschäftsführenden Vorstands.
    • Ihr repräsentiert Wikimedia Deutschland vor den Vereinsmitgliedern und den Wikimedia-Communitys – und ggf. zu speziellen Anlässen vor der Öffentlichkeit.
    • Ihr begleitet die Umsetzung der internationalen Strategie des Wikimedia-Movements – und gestaltet die weltweite Wikimedia-Bewegung mit.

     

    Zur Arbeitsweise: Ihr trefft Euch ca. 4 mal im Jahr am Wochenende mit dem Vorstand und Mitarbeitenden der Geschäftsstelle zur gemeinsamen Diskussion und Entscheidungsfindung. Online oder an einem gemeinsam abgestimmten Ort. Die dafür notwendigen Vorlagen werden Euch zur Verfügung gestellt. Zwischen den Gremienterminen tauscht Ihr Euch über E-Mail oder Videokonferenzen aus, je nach Zeitbudget und Interesse können Präsidiumsmitglieder zusätzlich in Ausschüssen an der Vorbereitung von Entscheidungen mitwirken. Der nötige Zeitaufwand pro Woche lässt sich schwer in Stunden beziffern, da er erfahrungsgemäß individuell sehr unterschiedlich ist und davon abhängt, wie intensiv Du Dich einbringen möchtest. Als minimalen Zeitinvest solltest Du mit durchschnittlich 2 Stunden in der Woche rechnen, wobei das phasenweise auch weniger und vor den Gremienterminen mehr Stunden sein können. Gerne beraten dich Präsidiumsmitglieder oder der hauptamtliche Präsidiumsreferent vorab genauer über die Arbeitsweise und Erfahrungswerte (für Fragen oder zur Vereinbarung eines Gesprächs schicke deine Anfrage an kooptation@wikimedia.de).

  • 2. Fähigkeiten: Welche Kompetenzen und Eigenschaften benötige ich für die Arbeit?

    Die Rolle als Präsidiumsmitglied ist vielseitig und verantwortungsvoll. Wenn Du Erfahrung in einem der beiden gesuchten Profile mitbringst und dich fragst, ob eine Bewerbung das richtige ist, beantworte für dich selbst die folgenden Fragen. Nicht jede Frage muss mit einem „Ja“ beantwortet werden. Die Präsidiumsarbeit ist eine Teamaufgabe, in der Ihr Euch mit Euren unterschiedlichen Stärken gegenseitig ergänzt und unterstützt.

    • Begeistert mich die globale Vision einer Welt, in der Freies Wissen für mehr Chancengleichheit und Gerechtigkeit sorgt?
    • Habe ich Interesse an großen, strategischen Fragen?
    • Habe ich Spaß an Gremien- und Teamarbeit?
    • Erscheint mir der ehrenamtliche Zeitaufwand gut mit meinem restlichen Berufs- und Privatleben vereinbar?
      • Berufung für 2 knapp Jahre Amtszeit bis zur Neuwahl des Präsidiums auf der Mitgliederversammlung Mitte (vrstl. Juni) 2024
      • ca. viermal im Jahr am Wochenende auf Online- oder Präsenzsitzungen gemeinsam arbeiten und einmal im Jahr am Wochenende an der Mitgliederversammlung teilnehmen
      • dazwischen Mitwirkung in Ausschüssen (optional), regelmäßiger E-Mail-Austausch und je nach Bedarf Besprechungen per Videokonferenz
    • Motiviert mich der Gedanke, den führenden Verein für Freies Wissen mit 150 Mitarbeitenden, bald 100.000 Mitgliedern und einem Jahresbudget von ca. 22 Millionen Euro zu beaufsichtigen?
    • Habe ich bereits Erfahrung mit der Aufsicht oder dem Management von Organisationen?
  • 3. Vorteile: Was habe ich von der Rolle als Präsidiumsmitglied?

    Du hast vermutlich einen vollen Terminkalender. Warum solltest Du dir also die Extramühe machen und ein Ehrenamt im Präsidium von Wikimedia übernehmen?

    Weil die Mitarbeit im Präsidium auch viel bietet:

    • Du hast die Möglichkeit, die Zukunft von Wikimedia Deutschland mitzugestalten – und bei den dir besonders wichtigen Feldern der Vereinsstrategien mitzuentscheiden und Deinen Beitrag zu einer faireren Gesellschaft zu leisten.
    • Du bist aktiver Teil des globalen Wikimedia-Movements – und hebst Deine Arbeit auf ein internationales Level.
    • Du erhältst substantiellen Kompetenzgewinn in der strategischen Aufsicht von Organisationen.
    • Du repräsentierst Wikimedia Deutschland.
    • Du kannst den Ausbau Deines persönlichen und beruflichen Netzwerks vorantreiben.
    • Du bist Teil eines Teams und arbeitest mit inspirierenden und vielfältigen Menschen an neuen Ideen.
  • 4. Support: Wie werde ich unterstützt?

    Es wird von niemandem von Beginn an Expertise in allen Tätigkeiten des Gremiums erwartet.

    Jedes Präsidiumsmitglied bekommt anfangs eine Einführung zu den Hintergründen der Präsidiumsarbeit. Wie ist Wikimedia organisiert? Welche konkreten Themenschwerpunkte und Aufgabenfelder existieren? Was ist die Rolle des Präsidiums und wie wird die gemeinsame Arbeit gestaltet? Darüber hinaus gibt es bei Bedarf die Möglichkeit, Weiterbildungsmaßnahmen anzustoßen, mit deren Hilfe Du dich aktiv weiterentwickeln kannst (z. B. im Bereich der Finanzaufsicht).

    Auch eine möglichst gute Vereinbarkeit von Ehrenamt, Beruf und Familie ist für uns essentiell. Solltest Du betreuungspflichtige Kinder haben, können Dir anfallende Betreuungskosten oder Reisekosten für betreuende Familienmitglieder zu gemeinsamen Terminen nach Absprache erstattet werden. Termine und Aufgaben stimmen wir so ab, dass sie Deinen Lebensumständen entgegenkommen. Wenn es zeitlich mal nicht anders geht, kannst Du bei den Präsenzterminen auch online teilnehmen. Zudem musst Du anfallende Reisekosten für Deine Präsidiumstätigkeit selbstverständlich nicht selber übernehmen.

    Durch die Geschäftsstelle von Wikimedia Deutschland werdet Ihr als Präsidiumsmitglieder außerdem organisatorisch und administrativ so weit wie möglich entlastet. Als besondere Hilfestellung gibt es einen eigens benannten Präsidiumsreferenten, der Euch als konstanter und tatkräftiger Ansprechpartner dient.

  • 5. Zur Kooptation, Einreichung von Empfehlungen und Bewerbungen

    Über Fragen, Bewerbungen mit einem kurzem Anschreiben sowie Vorschläge zu geeigneten Kandidat*innen freuen wir uns bis 24. August 2022 an kooptation@wikimedia.de

    Zum Kooptationsprozess:

    Die Kooptation ist eine in der Satzung vorgesehene Möglichkeit, mit der das Präsidium nach seiner Wahl bis zu zwei weitere Personen in das Gremium berufen kann. Sie dient dazu, das Gremium gezielt um benötigte Kompetenzen und Erfahrungen zu verstärken oder die Diversität des Gremiums zu fördern. Für die Suche von Personen zu den ausgeschriebenen Profilen hat das Präsidium die Arbeitsgruppe Kooptation eingesetzt. Ihr gehören die Präsidiumsmitglieder Kamran Salimi, Christina Dinar und Jens Ohlig an und sie wird vom hauptamtlichen Präsidiumsreferenten Moritz Rahm unterstützt.

    Die AG koordiniert den Suchprozess und wird dem Präsidium eine Empfehlung für die Kooptation unterbreiten. Über die Kooptation entscheidet dann das Präsidium per Beschluss mit einer Zweidrittel Stimmenmehrheit. Die Kooptation gilt für die Dauer der Amtszeit des amtierenden Präsidiums (Mitgliederversammlung Mitte 2024). Kooptierte Präsidiumsmitglieder haben dieselben Rechte und Pflichten wie gewählte Präsidiumsmitglieder, einschließlich des Stimmrechts.

    Wichtig: Für eine Kooptation in das Präsidium musst Du aktives Vereinsmitglied sein. Wenn Du noch keines bist, kannst Du mit deiner Bewerbung bis zum 24. August ganz einfach online eine aktive Mitgliedschaft beantragen.

     

    Hinweis Geschäftsordnung Interessenkonflikte:

    Präsidiumsmitglieder unterliegen der Geschäftsordnung Interessenkonflikte. Nach der Ordnung darf der Verein u.a. keine Geschäfte mit amtstragenden Personen oder mit ihnen verbundenen Dritten abschließen. Dies gilt auch bis ein Jahr nach Ausscheidem aus dem Amt. Eine Ausnahme besteht für die Förderung ehrenamtlicher Tätigkeit in den Wikimedia-Projekten bis zu einem Betrag von 500,00 € je gefördertem Projekt. Weitere Ausnahmen sind nur per Beschluss des Präsidiums möglich. Wenn Du als Community-Mitglied eine Projektförderung von mehr als 500 € beziehst oder entsprechende Förderungen beantragen willst, teile dies bitte frühzeitig mit.