Wikimedia Deutschland erhält Doppelspitze

Berlin, 28. April 2022 – Der gemeinnützige Verein wird ab August 2022 von Franziska Heine und Christian Humborg als gemeinsamer geschäftsführender Vorstand geleitet. Erstmals ist damit eine Frau im Vorstand des Vereins. Keine andere Bewegung vereint Expertise für freie digitale Software mit der Expertise für eine offene digitale Zivilgesellschaft.

Der Weg zu einer offenen digitalen Gesellschaft kann nur über offene digitale Software-Lösungen und offene digitale Infrastrukturen erfolgen. Daher hat das Präsidium von Wikimedia Deutschland e. V. Franziska Heine mit Wirkung zum 1. August 2022 in den geschäftsführenden Vorstand berufen. Damit wird Wikimedia erstmalig durch eine Doppelspitze geführt und erstmalig durch eine Frau als geschäftsführendes Vorstandsmitglied. Heine ist aktuell Stellvertreterin des geschäftsführenden Vorstands und leitet den Bereich Software Entwicklung bei Wikimedia Deutschland. Mit der neuen Doppelspitze wird die bereits enge Verbindung zwischen offenen digitalen Technologien und communitybasierter Expertise für eine digitale Zivilgesellschaft weiter gestärkt.

„Keine andere zivilgesellschaftliche Organisation, keine andere soziale Bewegung, vereint eine so große digitale Community mit technologischen Innovationen wie Wikimedia. Mit der ehrenamtlichen Community und der stark wachsenden Tech-Expertise sind wir einzigartig und haben auch eine einmalige Chance, die wir als Auftrag der digitalen Zivilgesellschaft verstehen”, sagt Franziska Heine, designiertes geschäftsführendes Vorstandsmitglied.

„Wir müssen Technologie und soziale Praxis als Einheit verstehen, die immer zusammen gedacht und gelebt werden muss. Nur dann können wir langfristig und wirksam gesellschaftliche und politische Prozesse begleiten, damit diese zu einer offeneren digitalen Zivilgesellschaft führen”, sagt Christian Humborg, geschäftsführendes Vorstandsmitglied.

„Die Entscheidung für die Einführung einer Doppelspitze ist aus meiner Sicht ganz im Sinne der Communitys in den Wikimedia-Projekten. Eine barrierearme und ansprechende Software ist und bleibt unabdingbar für alle aktuellen und zukünftigen Wikimedia-Projekte. Mit der Doppelspitze wird den Bedarfen aus der Community und den daraus resultierenden Software-Lösungen gleichermaßen Nachdruck verliehen. Ich danke Christian Humborg für die Ausarbeitung und seine Überzeugungsarbeit für die Umsetzung unseres neuen Governance-Modells”, sagt Lukas Mezger, Vorsitzender des Präsidiums. 

Neue Bereichsleitungen in der Software-Entwicklung

Mit dem Schritt zur Doppelspitze wird es auch zwei neue Bereichsleitungen in der Software-Entwicklung von Wikimedia Deutschland geben. Zum 1. Mai 2022 wird Raja Gumienny die neue Bereichsleitung Product Development übernehmen und Jonathan Fraine zum 1. August 2022 die neue Bereichsleitung Engineering. Mit den neuen Bereichsleitungen werden die stark wachsenden Projekte Wikibase und Wikidata gestärkt.