Wikimedia Deutschland begrüßt Einsatz freier Lizenzen beim Bayerischen Rundfunk

Berlin, 8. Juli 2022 – Neuproduktionen von kolleg24 sollen künftig unter freier Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht werden. Die Entscheidung zeigt die erfolgreiche Zusammenarbeit am gemeinsamen Runden Tisch, bei dem Wikimedia Deutschland gemeinsam mit Ehrenamtlichen der Wikipedia und Vertreter*innen von öffentlich-rechtlichem Rundfunk, Politik, Bildung und Kreativbranche ins Gespräch kommt.

ARD und Bayerischer Rundfunk haben heute bekannt gegeben, Neuproduktionen für das Bildungsformat kolleg24 ab 2023 unter freien Lizenzen veröffentlichen zu wollen. Wikimedia Deutschland begrüßt diesen Schritt, denn die Inhalte können so von Nutzer*innen rechtssicher geteilt und an ihren jeweiligen Verwendungszweck angepasst werden. Auch in Wikipedia und Wikimedia Commons, der Sammlung für freie Mediendateien, können die Inhalte dann genutzt werden. Für Community-Projekte wie Wiki Loves Broadcast und für Wikimedia Deutschland ist das ein weiterer Erfolg der sehr guten Zusammenarbeit im Rahmen des jährlich stattfindenden Runden Tischs mit Vertreterinnen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Christian Humborg, Geschäftsführender Vorstand von Wikimedia Deutschland: „Wir begrüßen sehr, dass mit dem Bayerischen Rundfunk jetzt eine ARD-Anstalt Bildungsinhalte unter freier Lizenz zur Verfügung stellt. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk produziert hochwertige, gut recherchierte Wissensinhalte, die mit öffentlichem Geld finanziert werden. Diese Inhalte müssen frei verwendbar sein, damit sie nicht nur in den Mediatheken verstauben, sondern einen echten gesellschaftlichen Mehrwert darstellen.“

Kevin Golde, Gründer des Projekts Wiki Loves Broadcast: „Wir freuen uns sehr, dass mit dem Bayerischen Rundfunk eine weitere öffentlich-rechtliche Sendeanstalt Formate unter freier Lizenz veröffentlicht. Das ist die Voraussetzung dafür, dass die Inhalte auch in der Wikipedia genutzt werden können. Die Wikipedia-Community kann nun entscheiden, wie die Videos in der Wikipedia eingebunden werden. Für uns ist und bleibt der Runde Tisch ein wertvoller Austausch, bei dem wir öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten die Kriterien vermitteln können, unter welchen Voraussetzungen ihre Inhalte den Weg in die Wikipedia finden.“

Ehrenamtliche Wikipedia-Autor*innen wie die des Projekts Wiki Loves Broadcast haben in den vergangenen Jahren unter anderem über 250 Videoclips der Wissenssendung Terra X und anderer öffentlich-rechtlicher Produktionen in die Wikipedia eingebunden. Insgesamt wurden die Clips bereits über 40 Millionen Mal aufgerufen.

Stetiger Austausch mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk beim Runden Tisch

Wikimedia Deutschland lädt am heutigen Freitag Vertreter*innen von Wiki Loves Broadcast, von ARD, ZDF, Deutschlandradio und Funk sowie aus Politik, Bildungssektor und Kreativbranche zu einem Runden Tisch. Diskutiert wird der Einsatz freier Lizenzen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk sowie die Nachnutzung von Wissens- und Bildungsinhalten. Der Runde Tisch findet seit 2018 einmal jährlich auf Einladung von Wikimedia Deutschland statt.

Was sind Freie Lizenzen?

Freie Lizenzen ermöglichen die Nutzung, Weiterverbreitung und Änderung urheberrechtlich geschützter Werke. Zu den freien Lizenzen zählt u. a. die Creative-Commons-Lizenz „CC BY-SA“ (Namensnennung und Weitergabe unter gleichen Bedingungen), die bei den Inhalten von kolleg24 Verwendung finden soll.