UNLOCK Accelerator

Der Wikimedia-Accelerator fördert Projekte, die zu einer offenen und informierten Gesellschaft beitragen. UNLOCK ist ein mehrmonatiges Programm, das ausgewählte Teams dabei unterstützt, ihre Ideen für Freies Wissen zu einer ersten minimal funktionierenden Version zu entwickeln – mithilfe von Coachings, Austausch und Kollaboration unter den Teams sowie Vernetzung mit Wikimedia Deutschland und weiteren Free Knowledge Stakeholdern.

Kannika Thaimai
Lucia Obst

wikimedia.de/unlock

Wikipedia, Wikidata und weitere Wikimedia-Projekte haben in den vergangenen Jahren eine massive Bewegung für Freies Wissen in Gang gesetzt. Der UNLOCK Accelerator soll diese Bewegung weiter antreiben und neue Projekte, die zu einer offenen, informierten und gerechteren Wissensgesellschaft beitragen, fördern. 

Mit UNLOCK hat Wikimedia Deutschland erstmalig ein Accelerator Programm ins Leben gerufen, das Projektteams bei der (Weiter-) Entwicklung ihrer Ideen für Freies Wissen unterstützt. Innerhalb dieser Zeit werden die Teams von erfahrenen Coaches methodisch begleitet und erhalten wissenswerten Input von verschiedenen Expert*innen nicht nur zu Themen wie Freie Lizenzen und Open Source, sondern auch wirkungsorientiertes Wirtschaften und nachhaltige Skalierung der Projekte. Dazu sollen die Teilnehmenden von dem Austausch und der Kollaboration, sowohl untereinander als auch mit den Netzwerken von Wikimedia Deutschland profitieren. Bei Bedarf gibt es finanzielle Unterstützung in Form eines Stipendiums.

UNLOCK 2022 – Der Wikimedia-Accelerator geht in die 3. Runde

Die dritte Ausgabe des Wikimedia Accelerators UNLOCK steht ganz im Zeichen von Zusammenarbeit und überregionalem Austausch. Wikimedia Deutschland hat sich mit Wikimedia Serbien und Impact Hub Belgrad zusammengetan, um das Programm im Jahr 2022 gemeinsam zu gestalten und auszurichten. Bewerben können sich Teams aus dem deutschsprachigen Raum und den Ländern des Westbalkans: Deutschland, Österreich und Schweiz, sowie Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazdonien, Montenegro und Serbien.

Gesucht werden divers-aufgestellte Teams mit Gründermentalität, die einen sozialen Unternehmergeist mitbringen und Lust haben, ihre Idee in ein echtes Konzept zu verwandeln. Unter dem Titel “Access to knowledge is a matter of equity” werden Lösungsansätze gesucht, die soziale und technische Hürden abbauen, damit alle Menschen das Wissen der Welt frei mitgestalten und nutzen können.

Die Bewerbungsphase startet am 5. April. Weitere Informationen gibt es auf der Programmseite.

Ein Rückblick: Das war UNLOCK 2021

2021 bekam der Accelerator erstmalig eine internationale Ausrichtung: Projektteams aus ganz Europa setzten sich mit dem Thema “(Re)building trust in the digital age” auseinandersetzen und entwickelten konkrete Lösungen, die sowohl den Zugang zu Wissen erleichtern als auch den kompetenten Umgang mit Wissen stärken. 

Entstanden ist dabei unter anderem FollowTheVote, eine mobile App, die politisches Engagement zu einer unterhaltsamen und informativen Gewohnheit für junge Menschen macht; das open-source und faktengeprüftes Verzeichnis GovDirectory, das die offiziellen Online-Konten von Regierungen in aller Welt für die Öffentlichkeit zugänglich macht; und OpenSpeaks Accessibility, ein Toolkit für Spracharchivar*innen zur Dokumentation indigener, gefährdeter und in anderer Weise marginalisierter Sprachen.Alle Details zu entstandenen Lösungen und Produkten sind auf der UNLOCK-Programmseite einzusehen.

Ein Rückblick: Das war UNLOCK 2020

2020 startete Wikimedia Deutschland die erste Runde des UNLOCK Accelerators. Bewerben konnten sich Teams mit Projektideen zu unseren fünf Themenfeldern. Diese Themenfelder wurden im Rahmen eines dreimonatigen Forschungsprojekts zu den Trends und großen Fragen rund um Freies Wissen identifiziert. 

Über 50 Teams haben sich mit tollen Ideen für Freies Wissen beim UNLOCK Accelerator 2020 beworben. Fünf davon haben besonders überzeugt – sie erhielten im Rahmen des Programms ein professionelles Coaching sowie Stipendien und entwickelten innerhalb von knapp drei Monaten aus ihren Ideen funktionsfähige Prototypen.

Die fünf Projekte handeln thematisch von der App Face the Facts, mit der sich alle wichtigen Informationen über Politiker*innen direkt am Wahlplakat abrufen lassen über Plattformen wie Audiopedia für hörbares Wissen bis hin zur inklusiven Lösung von Zukunftsforschung. Alle Runden des UNLOCK Accelerators werden hier archiviert. 

Über den UNLOCK Accelerator

Mit UNLOCK hat Wikimedia Deutschland ein Accelerator Programm ins Leben gerufen, das Projektteams bei der (Weiter-) Entwicklung ihrer Ideen für Freies Wissen unterstützt. Innerhalb dieser Zeit werden die Teams von erfahrenen Coaches methodisch begleitet und erhalten wissenswerten Input von verschiedenen Expert*innen nicht nur zu Themen wie Freie Lizenzen und Open Source, sondern auch wirkungsorientiertes Wirtschaften und nachhaltige Skalierung der Projekte. Dazu sollen die Teilnehmenden von dem Austausch und der Kollaboration, sowohl untereinander als auch mit den Netzwerken von Wikimedia Deutschland profitieren. Bei Bedarf gibt es finanzielle Unterstützung in Form eines Stipendiums.