Freie Bildung

Wikimedia Deutschland setzt sich für eine freie, offene Bildung ein. Open Educational Ressources (OER) sorgen für mehr Bildungsgerechtigkeit und sind eine Grundvoraussetzung dafür, dass Bildung im digitalen Raum gelingen kann. Um freie offene Bildung zu stärken, braucht es entsprechende politische Rahmenbedingungen und eine gelebte Praxis in den Bildungsinstitutionen.

Offene KI in der Bildung

Grafik mit dem Schriftzug "Offene KI für alle! - Empfehlungen für offene und gemeinwohlorientierte KI-Technologien im Bildungsbereich"

Offene KI für alle! 10 Handlungsempfehlungen für offene KI-Technologien im Bildungsbereich

ChatGPT und Co. verändern die Art wie wir lernen und lehren. Doch wie setzen wir KI-Anwendungen im Bildungsbereich sinnvoll ein? Welche Kompetenzen und Infrastrukturen brauchen Lehrende und Lernende? Um diese Fragen ging es beim >>Forum Offene KI in der Bildung<<. Das Ergebnis sind 10 Handlungsempfehlungen, die Wikimedia Deutschland gemeinsam mit der Bildungswissenschaftlerin Nele Hirsch und weiteren Fachleuten erarbeitet hat.

Offene KI bei Konferenzen und Workshops – seien Sie dabei!

  • re:publica, 27.5. — Warum wir eine offene KI für die Bildung fordern

    Wir kümmern uns um KI in der Bildung! Gemeinschaftlich haben wir beim Forum Offene KI in der Bildung insgesamt zehn bildungspolitische Handlungsempfehlungen für eine offene Bildungs-KI entwickelt: Gegen Intransparenz und Kommerzialisierung – für mehr Offenheit und Mitbestimmung. Wir stellen die Empfehlungen vor und rufen zu weiteren Aktivitäten auf.

    Nele Hirsch vom eBildungslabor, Sarah-Isabella Behrens, Projektmanagerin bei Wikimedia Deutschland und Koordinatorin für das Bündnis Freie Bildung sowie Dr. Anne-Sophie Waag, Referentin Bildung in der digitalen Welt, bei Wikimedia Deutschland diskutieren die 10 Handlungsempfehlungen. Für alle, die dabei sein wollen: Los geht es am 27. Mai um 15 Uhr auf der Stage 4/T. Mehr Informationen gibt es hier.

  • University:Future Festival, 5.6. — Die KI von morgen? Offen und gemeinwohlorientiert!

    Das University:Future Festival findet in Berlin, Bochum, Heilbronn, Leipzig und Nürnberg  – und online – statt. Das Festival versteht sich als Leitveranstaltung zur Digitalisierung in Studium und Lehre – communityorientiert und offen für alle. Mit dabei auf der Leipzig Stage sind Dr. Anne-Sophie Waag und Sarah-Isabella Behrens Referentinnen für Bildung in der digitalen Welt bei Wikimedia Deutschland und Nele Hirsch. Sie geben am 5. Juni den Talk Die KI von morgen? Offen und gemeinwohlorientiert! und diskutieren dabei die 10 Handlungsempfehlungen, die beim Forum offene KI in der Bildung entstanden sind. Hier geht es zur Anmeldung.