Pressemitteilungen/PM 07 15 Offener Brief Eu-Parlamentarier Panoramafreiheit

Aus Wikimedia Deutschland
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wikipedia: Offener Brief an EU-Parlamentarier zur Rettung der Panoramafreiheit versandt


Der Angriff auf die Panoramafreiheit in einigen Ländern der Europäischen Union hat auch in der deutschsprachigen Wikipedia–Community zu zwei wesentlichen Aktionen geführt. Zum einen weist ein Banner auf allen Seiten auf die Auswirkungen hin, die sich ergeben, würde der derzeitige Wortlaut Gesetzeskraft erhalten. Zum anderen wurde zu einer Unterschriftensammlung für einen offenen Brief an die Abgeordneten des Europäischen Parlaments aufgerufen. Dieser offene Brief wurde heute den deutschen EU-Parlamentarierinnen und EU–Parlamentariern zugestellt.

Diese Unterschriftenaktion fand in der deutschsprachigen Wikipedia ein bislang beispielloses Echo. Bis zum Abschluß der Sammlung am 29. Juni haben in nur sechs Tagen 4.235 angemeldete Benutzer (= Autoren) unterschrieben. Darüber hinaus bekundeten 4.464 nicht angemeldete Benutzer (= Leser) ihre Solidarität mit der Aktion.

Zur Bedeutung dieser Zahlen: Selbst bei stark umstrittenen Fragen innerhalb der freiwilligen Autorengemeinschaft beteiligen sich kaum je mehr als 200–300 Autorinnen und Autoren. Bei dieser Aktion betrug die Beteiligung nicht nur ein Vielfaches, es wurden auch viele über Jahre hinweg nicht genutzte Accounts zur Unterschrift reaktiviert, was auf eine sehr starke Betroffenheit der Autorengemeinschaft durch dieses Problem hinweist.

Warum ist die Panoramafreiheit essentiell für Wikipedia?

  • Wikipedia tritt für freie Inhalte ein. Das gehört zu ihren unveränderlichen Grundprinzipien. Eine Einschränkung der Weiternutzung der Inhalte auf ausschließlich nichtkommerzielle Formen ist mit diesem Grundprinzip nicht vereinbar.
  • Die Inhalte des weltweit von allen Wikipedias gemeinsam genutzten Bildarchivs Wikimedia Commons stehen mit sehr wenigen Ausnahmen unter Creative-Commons-Lizenzen, die auch kommerzielle Weiternutzung gestatten oder sind sogar gemeinfrei. Eine nachträgliche Änderung der Lizenzierung dort vorhandener Inhalte ist nicht möglich, da alle Beteiligten ihr Einverständnis für eine Lizenzänderung geben müßten, was aufgrund der schieren Anzahl der Medien nicht umsetzbar ist. Die Inhalte müßten im Bildarchiv gelöscht werden oder wären zumindest auf den Seiten der deutschsprachigen Wikipedia nicht mehr verfügbar.
  • Die Zahl der direkt betroffenen Medien (also solcher, die als sich auf die Panoramafreiheit berufend markiert sind) geht in die Zigtausende. Darüber hinaus wäre eine nicht absehbare Zahl von Bildern betroffen, die z. B. urheberrechtlich geschützte Architektur als Beiwerk abbilden. Der rechtliche Status dieser Bilder wäre unklar und eine Klärung im Einzelfall würde kaum zu leistenden Aufwand erfordern.
  • Anders als auf Social-Media-Plattformen wie z. B. Facebook werden urheberrechtliche Anforderungen auf Wikipedia sehr genau beachtet. Das heißt konkret: Es wird nicht gewartet werden, ob Klagen eingehen, sondern im Zweifelsfall müssen Inhalte präemptiv auf Grund eines solchen Gesetztes gelöscht werden.

Die Autorinnen und Autoren der deutschsprachigen Wikipedia haben mit dem offenen Brief angekündigt, sich nicht nur gegen jede Einschränkung bestehender Panoramafreiheit zu wehren, sondern fordern auch nachdrücklich eine Ausweitung der Panoramafreiheit auf die EU ganz im Sinn der ursprünglichen Formulierung im Reda-Bericht.

Die in dem Statement des Abgeordneten Cavada betreffend Wikimedia geäußerten Vorwürfe und Unterstellungen werden entschieden zurückgewiesen.

Diese Bedrohung der Inhalte betrifft Millionen von Bürgerinnen und Bürgern nicht nur in den EU-Ländern Deutschland und Österreich, sondern auch in der Schweiz, die von einer solchen Einschränkung der deutschsprachigen Wikipedia mitbetroffen wären.

Wikimedia Deutschland unterstützt den offenen Brief an die Mitglieder des Europäischen Parlaments zur Erhaltung der Panoramafreiheit und steht hinter der deutschsprachigen Wikipedia-Community.


Über Wikimedia Deutschland Wikimedia Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein mit aktuell 20.000 Mitgliedern, der sich für die Förderung Freien Wissens einsetzt. Seit der Gründung im Jahr 2004 unterstützt der Verein verschiedene Wikimedia-Projekte – allen voran Wikipedia. Der Verein setzt sich für den kostenlosen Zugang zu Freiem Wissen ein und engagiert sich damit für ein grundlegendes Recht des Menschen auf Bildung. Wikipedia ist, wie auch andere Schwesterprojekte, unabhängig und werbefrei und nur durch ehrenamtliche Mitarbeit und Spenden möglich. Die jüngste Unterstützungskampagne führte Ende 2014 zu einem Rekordergebnis für den Verein, mit knapp 400.000 Spenden über insgesamt 8,2 Millionen Euro.

​Webseite: http://www.wikimedia.de
Vereinsblog: http://www.blog.wikimedia.de
Twitter: http://www.twitter.com/WikimediaDE
Facebook: http://www.facebook.com/WMDEev

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Jan Apel
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
presse-de@wikimedia.de
Telefon: 030 219 158 26-0

Wikimedia Deutschland - Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V.
Tempelhofer Ufer 23-24
10963 Berlin
Germany

www.wikimedia.de