Beschlüsse des 3. Präsidiums

Aus Wikimedia Deutschland
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Abschnitt dokumentiert alle Beschlüsse des 3. Präsidiums aus der Wahlperiode November 2013 bis November 2014. Nach der Geschäftsordnung des Präsidiums werden Beschlüsse in Kurzfassung innerhalb von vier Wochen nach Beschlussfassung auf der Website des Vereins veröffentlicht, Ausnahmen sind in begründeten Fällen möglich.

Inhaltsverzeichnis

Rangfolge der stellvertretenden Vorsitzenden (01.12.2013)

  • 1. Präsidiumssitzung, einstimmig beschlossen:
Das Präsidium beschließt die Rangfolge der stellvertretenden Vorsitzenden anhand der Stimmen, die auf die Kandidaten entfielen: 1. Anja Ebersbach, 2. Tim Moritz Hector.

Beschluss eines Arbeitsrahmens für das Präsidium (01.12.2013)

  • 1. Präsidiumssitzung, beschlossen mit 8 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung:
Das Präsidium beschließt den Arbeitsrahmen zur Aufgabenverteilung und Arbeitsorganisation des Präsidiums in der vorliegenden Form zur Aufnahme in die Geschäftsordnung.

Anpassung der Geschäftsordnung (01.12.2013)

  • 1. Präsidiumssitzung, einstimmig beschlossen:
Die Präsidiumsgeschäftsordnung wird in Abschnitt II. § 1 (1) um folgenden Satz ergänzt: “Näheres regelt ein Arbeitsrahmen, der als Anlage 1 Bestandteil der Geschäftsordnung ist”.

Ressortzuordnung (01.12.2013)

  • 1. Präsidiumssitzung, einstimmig beschlossen:
Das Präsidium beschließt die Ressortzuteilung gemäß der vorliegenden Tabelle

Ausgaben einzelner Präsidiumsmitglieder (01.12.2013)

  • 1. Präsidiumssitzung, beschlossen mit 8 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung:
Die Präsidiumsmitglieder können im Rahmen des Budgets für Aufwendungen im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit notwendige Ausgaben frei tätigen. Soweit sich die Ausgaben nicht bereits aus Beschlüssen ergeben (Sitzungen, Klausuren, Veranstaltungen des Gesamtpräsidiums), sind zu erwartende Einzelausgaben von mehr als 500 € vorher durch den Schatzmeister oder den Vorsitzenden bestätigen zu lassen (Mehraugen-Prinzip). Dies ist an geeigneter Stelle zu vermerken.
Gleiches gilt für periodische Ausgaben, die einen jährlichen Betrag von 500 € überschreiten (z. B. Abos).
Sollten Zweifel an der Notwendigkeit oder angemessenen Höhe der Ausgabe bestehen, ist ein Präsidiumsbeschluss herbeizuführen.

Nachbesetzung des Ressorts Kommunikation (12.12.2013)

  • 1. Telefonkonferenz, mit 9 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
Das Präsidium besetzt das Ressort Kommunikation durch Sebastian Wallroth als Ressort-Verantwortlichem und Jens Best.

Einsetzen einer AG zur Umsetzung des MV Beschlusses zum CPB-Nachfolger (12.12.2013)

  • 1. Telefonkonferenz, mit 9 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
Das Präsidium setzt eine Arbeitsgruppe ein, die sich um die Umsetzung des Beschlusses der Mitgliederversammlung zum CPB-Nachfolger kümmert. Diese besteht aus Anja Ebersbach, Jürgen Friedrich, Sebastian Wallroth und Jens Best. Weitere Mitglieder können gemäß der Geschäftsordnung kooptiert werden.

Unterstützung des "Statement of Intent" der Free Knowledge Advocacy Group EU (12.12.2013)

  • 1. Telefonkonferenz, mit 9 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
Das Präsidium unterstützt das Statement of Intent der Free Knowledge Advocacy Group EU.

Entsendung von zwei Präsidiumsmitgliedern zum Boards training workshop in London (12.12.2013)

  • 1. Telefonkonferenz, beschlossen mit 9 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung:
Das Präsidium beschließt, Steffen Prößdorf und Tim Moritz Hector zum "Boards training workshop" in London zu entsenden.

Einsicht in Methoden und Metriken der Erfolgskontrolle (12.12.2013)

  • 1. Telefonkonferenz, beschlossen mit 7 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung und 1ner Gegenstimme:
Das Präsidium beauftragt den Vorstand, von den Bereichsleitern angewendete Metriken, Qualitätsmerkmale oder Kontrollmethoden für eine effiziente und ergebnisorientierte Arbeit der Bereiche und ihren MitarbeiterInnen bis zum 17. Februar 2014 darzulegen. Der Vorstand wird aufgefordert, die voranstehenden Punkte auch bei seiner eigenen Führungsarbeit bezüglich der Bereichsleiter und der Mitarbeiter darzulegen.

Ort der 14. Mitgliederversammlung (16.12.2013)

  • Umlaufbeschluss, beschlossen mit 7 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung:
Das Präsidium bestimmt Frankfurt am Main als den Ort für die 14. Mitgliederversammlung von Wikimedia Deutschland. Der Vorstand wird beauftragt, die Mitgliederversammlung zu organisieren.

Stellungnahme zu den Empfehlungen des Funds Dissemination Committee (14.01.2014)

  • 2. Telefonkonferenz, mit 10 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
Das Präsidium bestätigt die vorliegende Antwort auf den FDC-Prozess als gemeinsame Stellungnahme von Vorstand und Präsidium. Der Vorstand wird beauftragt, diese auf geeigneten Kommunikationskanälen zu veröffentlichen. (Veröffentlichte Stellungnahme in deutscher und englischer Fassung).

Beschlüsse zu Vergabe von Stipendien zur Wikimania 2014 (23.01.2014)

3. Telefonkonferenz

  • 1. Beschluss, mit 5 Ja-Stimmen bei 2 Gegenstimmen beschlossen:
WMDE vergibt Stipendien für Teilnehmende aus Deutschland an der Wikimania 2014 in London in Höhe von ca. 24 000 Euro. Mit diesen Stipendien sind Reise- und Unterkunftskosten, sowie weitere anfallende Kosten abzudecken.
  • 2. Beschluss, mit 5 Ja-Stimmen bei 1ner Gegenstimme und 1ner Enthaltung beschlossen:
Wikimedia Deutschland vergibt 35 Stipendien zu je 700 € für Teilnehmende aus Deutschland an der Wikimania 2014. Um eine Teilnahme von weiblichen Bewerberinnen zu fördern, werden diese nach Ermessen der Ressorts Internationales und Communitys vorrangig gefördert. Bei geeigneten Bewerbungen sollen mindestens 3 Stipendien an Bewerberinnen und Bewerber aus den deutschsprachigen Wikipedia-Schwesterprojekten vergeben werden.

Zukünftige Planung und Verkündung der Wikmania-Stipendien (23.01.2014)

  • 3. Telefonkonferenz, mit 6 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung beschlossen:
Das Präsidium weist die Geschäftsstelle darauf hin, dass sie in Zukunft mit den Planungen und der Verkündung der Stipendien für die Wikimania rechtzeitig, und den internationalen Gepflogenheiten entsprechend, beginnen sollte.

Beschlüsse zur Teilnahme des Vorstands an der 1. Präsidiumsklausur (23.01.2014)

3. Telefonkonferenz

  • 1. Beschluss, mit 5 Ja-Stimmen bei 2 Enthaltungen beschlossen:
Der Vorstand wird eingeladen, am Samstag ab dem TOP “Verbesserung der Communityförderung” und am Sonntag ab dem Mittagessen an der Klausur teilzunehmen.
  • 2. Beschluss, mit 2 Ja-Stimmen bei 1ner Gegenstimme und 4 Enthaltungen beschlossen:
Der Vorstand soll bei dem TOP “Struktur und Arbeitsweise des Präsidiums" am Samstag anwesend sein.

Beschlüsse zur neuen Vereinstrategie (01.02.2014)

1. Präsidiumsklausur

  • 1. Beschluss, mit 9 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium verabschiedet die Strategie mit den Veränderungen vom 01.02.2014 und stellt diese bei der nächsten Mitgliederversammlung vor. Es beauftragt das Ressort Strategie mit der Klärung offener Formulierungen."
  • 2. Beschluss, mit 8 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung beschlossen:
"Die Strategie hat einen Zeithorizont von vier Jahren, eine Revision soll nach spätestens 2 Jahren erfolgen."
  • 3. Beschluss, mit 5 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung beschlossen:
"Im Jahr 2015 sollen zu allen Punkten der Strategie Maßnahmen eingeleitet oder umgesetzt worden sein."

Dienstaufsicht über die Präsidiumsassistenz (02.02.2014)

  • 1. Präsidiumsklausur, beschlossen mit 8 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung:
"Der Vorsitzende des Präsidiums erarbeitet einen Vorschlag zur Regelung der potenziellen Interessenkonflikte der Präsidiumsassistenz. Mögliche notwendige Änderungen des Arbeitsvertrages und der Satzung, sowie der Geschäftsordnung sind rechtlich zu prüfen. Die Frage der Dienstaufsicht soll dabei geklärt werden."

Ergänzung der Reisekostenordnung (02.02.2014)

  • 1. Präsidiumsklausur, beschlossen mit 5 Ja-Stimmen bei 1ner Gegenstimme und 1ner Enthaltung:
"Inhaber einer privaten BahnCard100 können ihre Fahrtkosten im Sinne der Reisekostenordnung wie folgt abrechnen:
  • Fahrten mit der Bahn werden bis zu 50% des Normalpreises erstattet. Als Nachweis dient eine ausgedruckte Reiseverbindung inklusive Preisangabe.
  • Der Gesamterstattungsbetrag während des Gültigkeitszeitraumes der BahnCard100 ist auf die Höhe des Anschaffungspreises begrenzt.
  • Bei der ersten Einreichung während des Gültigkeitszeitraumes ist ein Beleg über die Bezahlung der BahnCard100 mit einzureichen.
  • Die Einreicher sind darauf hinzuweisen, dass sie für die steuerrechtlichen Fragen in diesem Zusammenhang selbst verantwortlich sind.
  • Auf dem Erstattungsformular ist per Unterschrift zu bestätigen, dass die Reise stattgefunden hat und dass die Fahrtkosten nicht von dritter Seite erstattet wurden oder werden."

Wikimedia Conference 2014 (21.02.2014)

  • Umlaufbeschluss, beschlossen mit 4 Ja-Stimmen bei 2 Enthaltungen:
"Das Präsidium entsendet Markus Glaser und Tim Moritz Hector als Mitglieder des Ressort Internationales zur Wikimedia Conference 2014."

Beschluss zum Ernennungsverfahren der Chapter Selected Board Members (25.02.2014)

  • 4. Telefonkonferenz, einstimmig beschlossen mit 10 Ja-Stimmen:
"Dem Vorschlag zum Ernennungsverfahren der Chapter Selected Board Members [1] wird zugestimmt".

Beschluss zur Nachbesetzung der Ressorts Communitys durch Sebastian Wallroth (25.02.2014)

  • 4. Telefonkonferenz, einstimmig beschlossen mit 10 Ja-Stimmen:
"Das Ressort Communitys wird zusätzlich mit Sebastian Wallroth als Ressortmitglied besetzt."

Zusammenstellung bisheriger MV-Beschlüsse (25.02.2014)

  • 4. Telefonkonferenz, einstimmig beschlossen mit 10 Ja-Stimmen:
"Das Präsidium beauftragt den Vorstand, bis zum 31.03. im Forum eine Übersicht aller MV-Beschlüsse zusammenstellen zu lassen. Diese sollen dabei im beschlossenen Wortlaut vorhanden sein."

Einstellung von Natali Bosnjakovic (27.02.2014)

  • Umlaufbeschluss des Ressorts "Personal & Finanzen", einstimmig beschlossen mit 4 Ja-Stimmen:
"Das Ressort Personal und Finanzen des Präsidiums stimmt gemäß Paragraph 2, Punkt (4)a der Anlage 1 der Geschäftsordnung, sowie Punkt (4) Abs. 2 der Geschäftsordnung/Vorstand der Anstellung von Frau Natali Bosnjakovic als Leiterin Verwaltung und Personal zu".

FFW Kinder-Wikipedia (04.03.2014)

  • Umlaufbeschluss, einstimmig beschlossen mit 10 Ja-Stimmen:
"Das Präsidium stimmt gemäß § 12 (5) der Satzung von Wikimedia Deutschland e.V. der Entscheidung des Vorstands vom 20.02.2014 zur Förderung des Projektantrags "Kinder-Wikipedia" zu."

FFW WikiDach (04.03.2014)

  • Umlaufbeschluss, einstimmig beschlossen mit 8 Ja-Stimmen:
"Das Präsidium stimmt gemäß § 12 (5) der Satzung von Wikimedia Deutschland e.V. der Entscheidung des Vorstands vom 20.02.2014 zur Förderung des Projektantrags "WikiDACH" zu."

Unterstützung der Kandidatur von Alice Wiegand (10.03.2014)

  • Umlaufbeschluss, beschlossen mit 6 Ja-Stimmen bei 1ner Gegenstimme und 3 Enthaltungen:
"Wikimedia Deutschland unterstützt Alice Wiegand in ihrer Kandidatur für einen Sitz im Kuratorium der Wikimedia Foundation ("Board of trustees"), zu besetzen durch die Wikimedia Chapter und Thematischen Organisationen gemäß Artikel IV, Absatz 3, Punkt D der Satzung der Wikimedia Foundation."

Versand von Stellungnahmen zu Mitgliederversammlungs-Anträgen (18.03.2014)

  • 5. Telefonkonferenz, beschlossen mit 9 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung:
Die Geschäftsstelle wird beauftragt, zukünftig Anträge zu den Mitgliederversammlungen zusammen mit
  1. einer möglichen Stellungnahme des Präsidiums
  2. einer möglichen Antwort des Antragstellers auf diese
  3. einem Link zur Online-Diskussion der Anträge zu versenden".

Stipendien für die Wikimania 2014 (29.03.2014)

  • Umlaufbeschluss, beschlossen mit 8 Ja-Stimmen bei 2 Enthaltungen:
"Das Präsidium erhöht die Anzahl der Stipendien für die Wikimania 2014 auf bis zu 47."

Teilnahme des Präsidiums an der Wikimania (16.04.2014)

  • Umlaufbeschluss, einstimmig beschlossen mit 7 Ja-Stimmen:
"Mitglieder des Präsidiums können nach eigenem Ermessen an der Wikimania 2014 in London teilnehmen. Die Teilnehmenden sollten allerdings zur besseren Koordination der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland in Absprache mit dem Ressort Internationales darlegen, welche Ziele sie auf der Konferenz verfolgen. Wünschenswert sind zudem Berichte an das Präsidium und die Mitglieder über die Teilnahme."

Satzungskonformität Bahncard 100 (20.04.2014)

  • Umlaufbeschluss, beschlossen mit 7 Ja-Stimmen bei 2 Enthaltungen:
"Das Präsidium hat sich auf Anregung des Kassenprüfungsberichts vom 29.11.2013 Punkt 11 ausführlich mit der gewünschten Prüfung auf Satzungskonformität beschäftigt. Nach Einholung rechtlicher Gutachten und intensiver Beratung ist das Präsidium zu dem Schluss gekommen, dass kein Satzungsverstoß festgestellt werden kann. Durch die Beschlüsse vom 01.12.2013 und vom 02.02.2014 wurden Maßnahmen getroffen, um identifizierte Regelungsdefizite zu beheben."

Prüfung satzungsändernder Anträge im Vorfeld der 14. Mitgliederversammlung (26.04.2014)

  • 2. Präsidiumssitzung, mit 10 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium beschließt, alle satzungsändernden Antrage hinsichtlich ihrer rechtlichen Unbedenklichkeit überprüfen zu lassen. Sollte die Absicht bestehen, die Anträge bereits vor der satzungsgemäßen Frist zum Versand der Anträge zu versenden, ist das Präsidium zu befragen, ob die Rechtsprüfung durchgeführt worden ist oder ob der Versand verschoben werden muss."

Vorzeitige Beendigung der Zusammenarbeit mit dem Vorstand (18.05.2014)

  • 3. Präsidiumssitzung, mit 8 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium hat beschlossen, sich im Rahmen einer gütlichen Einigung vom Vorstand Pavel Richter einvernehmlich zu trennen. Das Präsidium strebt seit längerem eine andere strategische Ausrichtung für Wikimedia Deutschland an, wie auch in dem auf der MV vorzustellenden Strategiepapier zum Ausdruck kommt, und ist zu dem Schluss gekommen, diese nicht mit dem derzeitigen Vorstand umsetzen zu können. Präsidium und Vorstand sind daher übereingekommen, einen geordneten Übergang gemeinsam zu gestalten.”

Zustimmende Kenntnisnahme der redigierten Fassung des Strategiepapiers (20.05.2014)

  • 7. Telefonkonferenz, mit 7 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium nimmt die vorliegende, redigierte Fassung des Strategiepapiers zustimmend zur Kenntnis."

Beschlussfassung zur Beendigung des Vorstandsdienstvertrages mit Pavel Richter (24.05.2014)

  • Außerordentliche Präsidiumssitzung, beschlossen mit 8 Ja-Stimmen bei 1ner Gegenstimme:
"Das Präsidium stimmt dem vorliegenden Aufhebungsvertrag zwischen Herrn Pavel Richter und Wikimedia Deutschland e. V., vertreten durch das Präsidium, dieses vertreten durch den Vorsitzenden Nikolas Becker und die stellvertretende Vorsitzende Anja Ebersbach, zu."

Neuwahl des Vorsitzenden und des 2. Stellvertretenden Vorsitzenden des Präsidiums (25.05.2014)

  • 4. Präsidiumssitzung, mit 8 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium wählt Tim Moritz Hector zum Vorsitzenden und Sebastian Wallroth zum 2. Stellvertretenden Vorsitzenden des Präsidiums."

Neubesetzungen der Ressorts (25.05.2014)

4. Präsidiumssitzung

  • 1. Beschluss, mit 7 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung beschlossen:
"Das Präsidium überträgt die Verantwortung über das Strategieressort an Anja Ebersbach."
  • 2. Beschluss, mit 7 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung beschlossen:
"Das Präsidium beruft Ralf Bösch als Nachfolger von Robin Tech in das Ressort Personal & Finanzen."
  • 3. Beschluss, mit 8 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium beruft Sebastian Wallroth als Nachfolger von Nikolas Becker in das Ressort Politik und Gesellschaft."

Anpassungen der Geschäftsordnung (25.05.2014)

4. Präsidiumssitzung

  • 1. Beschluss, mit 8 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium beschließt, § 3 der Anlage 1 der Geschäftsordnung (Präsidium) in den Abschnitten (2), (3) und (4) wie in dem Sitzungsprotokoll dokumentiert zu ändern."
  • 2. Beschluss, mit 6 Ja-Stimmen bei 1ner Gegenstimme und 1ner Enthaltung beschlossen:
"Das Präsidium beschließt, § 2 der Anlage 1 der Geschäftsordnung (Präsidium) in dem Abschnitt (4), Ziffer (a) wie in dem Sitzungsprotokoll dokumentiert zu ändern."

Organisation der Findung eines neuen Vorstandes (25.05.2014)

  • 4. Präsidiumssitzung, mit 8 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Sebastian Wallroth, Jürgen Friedrich, Steffen Prößdorf, Ralf Bösch und Tim Moritz Hector werden mit der Aufgabe betraut, seitens des Präsidiums die Findung eines neuen Vorstandes zu organisieren."

Einrichtung einer Übergangskommission zur Neubesetzung der Vorstandsposition (10.06.2014)

  • 8. Telefonkonferenz, mit 8 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium richtet eine Übergangskommission zur Neubesetzung der Vorstandsposition ein. Das Präsidium beschließt die Aufgaben und Mandate, die Zusammensetzung, Besetzungsverfahren sowie Grundlagen der Zusammenarbeit und erste zeitliche Vorgaben der Übergangskommission wie im vorliegenden Dokument Übergangskommission 2014 beschrieben."

Anpassung der Geschäftsordnung (10.06.2014)

  • 8. Telefonkonferenz, mit 7 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung beschlossen:
"In der Geschäftsordnung (Präsidium) werden folgende Änderungen vorgenommen:
  • Im Abschnitt II. Aufgaben wird im § 3 (1) der Buchstabe (b) gestrichen. Die weiteren Buchstaben rücken entsprechend auf.
  • In der Anlage 1: Arbeitsrahmen zur Aufgabenverteilung und Arbeitsorganisation des Präsidiums wird im § 3 (2) (b) der erste Satz wie folgt geändert: 'Die Verantwortung für die Erfüllung der unter §2 (1),(2) und (3) definierten Aufgaben liegt bei dem/der Ressort-Verantwortlichen'."

Personelle Besetzung der Übergangskommission (24.06.2014)

  • 9. Telefonkonferenz:
"Das Präsidium beschließt, Abraham Taherivand als Vertreter der Bereichs- und Stabsstellenleitenden, Sebastian Sooth als Vertreter der Mitarbeitenden der Geschäftsstelle und Kurt Jansson als Vertreter der Vereinsmitglieder in die Übergangskommission (ÜK) zu berufen. Als Vertretung für die Communitys wird diejenige Person berufen, welche die Community-Wahl für sich entscheidet. Auf eine Stellvertreterregelung für die in die ÜK berufenen Personen wird verzichtet."

Beschluss zur Gesellschafterversammlung 2014 (27.06.2014)

  • Umlaufbeschluss, mit 4 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung beschlossen:
"Das Präsidium genehmigt den Jahresabschluss der Wikimedia Fördergesellschaft GmbH für das Geschäftsjahr 2013 und entlastet den Geschäftsführer."

Anpassung des Arbeitsrahmens für die Übergangskommission (01.07.2014)

  • 10. Telefonkonferenz, mit 6 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium beschließt, den Arbeitsrahmen der Übergangskommission wie in dem Sitzungsprotokoll dokumentiert zu ändern."

Erstellung eines Nachtragshaushaltes für 2014 (01.07.2014)

  • 10. Telefonkonferenz, mit 7 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Der Vorstand wird beauftragt, bis zum 31.07.2014 einen Nachtragshaushalt für 2014 zu erarbeiten und die zur Genehmigung von Änderungen im laufenden Wirtschaftsplan notwendigen Verfahren einzuleiten."

Interimslösung für die Vorstandsposition (06.07.2014)

  • 2. Präsidiumsklausur, mit 5 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Wikimedia Deutschland nimmt Vertragsverhandlungen mit Jan Engelmann über eine Beschäftigung dessen als Interimsvorstand ab dem 1. September 2014 auf. Tim Moritz Hector wird beauftragt, die Verhandlungen zu führen. Außerdem führt Wikimedia Deutschland Vertragsverhandlungen mit Pavel Richter über eine Beschäftigung dessen als Berater des Interimsvorstands mit den vorliegenden Konditionen zu einem Abschluss. Tim Moritz Hector wird beauftragt, die Verhandlungen zu führen."

Budget für die Vorstandssuche (06.07.2014)

  • 2. Präsidiumsklausur, mit 6 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium beschließt auf Grundlage einer Kalkulationsvorlage des Vorstands, die Übergangskommission dazu zu ermächtigen, Kosten in Höhe von bis zu 90 000 Euro zu verausgaben. Die Finanzierung der Kosten wird durch einen Nachtragshaushalt sichergestellt."

Vorstandssuche - Anzahl der Vorstände (06.07.2014)

  • 2. Präsidiumsklausur, mit 2 Ja-Stimmen bei 4 Enthaltungen beschlossen:
"Das Präsidium beschließt, unmittelbar einen Vorstand mit einem inhaltlich-vereinspolitischen Schwerpunkt zu suchen und zu finden."

Prüfung der Möglichkeit einer Änderung der Satzung und Wahlordnung durch Briefwahl (22.07.2014)

  • 11. Telefonkonferenz, mit 5 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung beschlossen:
"Das Präsidium beauftragt den Vorstand, bis Freitag, den 25. Juli 2014 eine rechtliche Stellungnahme einzuholen, ob eine Satzungsänderung und Änderung der Wahlordnung durch eine Briefwahl möglich ist."

Anpassungen der Geschäftsordnung (12.08.2014)

  • 12. Telefonkonferenz, mit 7 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium beschließt, Abschnitt V. § 1 sowie Abschnitt III. § 4 der Geschäftsordnung des Präsidiums wie in dem Sitzungsprotokoll dokumentiert zu ändern."

Verzicht auf Zustimmungsvorbehalt zu Förderentscheidung durch den Vorstand (12.08.2014)

  • 12. Telefonkonferenz, mit 5 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Nach ausführlicher Berichterstattung von Jürgen Friedrich zur Beratung des Bundestagsprojekts und nach Empfehlung zur Förderung des Projektes sieht das Präsidium für den Fall, dass der Vorstand der Empfehlung zustimmt, ausnahmsweise von der Wahrnehmung seines Vetorechts ab."

Beschluss zur Jahresplanung 2015 (30.08.2014)

  • 3. Präsidiumsklausur, mit 8 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium stimmt der Jahresplanung mit den im Protokoll festgehaltenen Änderungen zu. Der Vorstand legt den finalen Jahresplan bis zum 12.09.2014 vor. Das Präsidium überprüft die Jahresplanung bis zum 20.09.2014 auf die Integration der oben genannten Änderungen."

Bestellung von Jan Engelmann zum Vorstand (31.08.2014)

  • 3. Präsidiumsklausur, mit 7 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium beschließt, Jan Engelmann mit Wirkung ab dem 1. September 2014 zum Vorstand zu berufen. Die Berufung soll als Übergangslösung bis zur Findung eines neuen dauerhaften Vorstandes dienen."

Beauftragung der Firma denkmodell GmbH mit der Durchführung eines Governance Reviews (31.08.2014)

  • 3. Präsidiumsklausur, mit 7 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium beschließt, die Firma denkmodell GmbH mit der Durchführung eines Governance Reviews entsprechend dem Angebot vom 22.8.2014 zu beauftragen. Der Vorstand wird beauftragt, die Verhandlungen zu führen und unter Konsultation der AG Governance Review den Auftrag zu erteilen."

Weitere Umsetzung des Förderprogramms Freies Wissen (FFW) (02.09.2014)

  • 14. Telefonkonferenz, mit 6 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
“Das Präsidium beauftragt den Vorstand, bis zum 16. September 2014 einen Vorschlag für einen Arbeitsplan für die nächsten Schritte im FFW vorzulegen. Dabei sind Zuständigkeiten, Entscheidungskompetenzen, Fristen und finanzielle Fragen / Budgetierung, sowie personelle Kapazitäten zu berücksichtigen. Dieser Arbeitsplan soll in Absprache mit der Projektverantwortlichen der FFW AG entstehen. Das Präsidium beruft Sebastian Sooth in die FFW-AG, die sich darüber hinaus aus Jürgen Friedrich, Anja Ebersbach, Jens Best und Sebastian Wallroth zusammensetzt. Anja Ebersbach ist Projektverantwortliche der AG."

Vertretung des Vorstands (22.09.2014)

  • Umlaufbeschluss, mit 5 Ja-Stimmen bei 2 Gegenstimmen und 1ner Enthaltung beschlossen:
"Das Präsidium stimmt der Entscheidung des Vorstands zu, die hauptamtliche Mitarbeiterin Nicole Ebber zu seiner permanenten Vertreterin in Urlaubszeiten und für den Fall eines unerwarteten Ausfalls zu ernennen. Der permanenten Vertreterin wird schriftliche Vollmacht erteilt."

Nachtragshaushalt (14.10.2014)

  • 16. Telefonkonferenz, mit 5 Dafür-Stimmen, 1 Gegen-Stimme und 1 Enthaltung beschlossen:
“Das Präsidium stimmt dem vorgelegten Nachtragshaushalt zu und setzt diesen damit in Kraft.”

Rechtliche Prüfung der MV-Anträge 1 (14.10.2014)

  • 16. Telefonkonferenz, mit 7 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
”Das Präsidium beschließt alle Anträge, die eine Veränderung der Satzung oder der Vereinsordnungen zum Inhalt haben, vor der Versendung an die Mitglieder rechtlich prüfen zu lassen. Zu diesem Zweck werden Sebastian, Markus und Tim beauftragt, mindestens drei Angebote von vereinsrechtlich versierten Kanzleien einzuholen und dem Ressort Personal&Finanzen bis zum 27.10. zur Prüfung vorzulegen. Das Ressort wird dem Präsidium auf der Sitzung am 01.11. eine Kanzlei zur Beauftragung vorschlagen.”

Rechtliche Prüfung der MV-Anträge 2 (01.11.2014)

  • 5 Präsidiumssitzung, mit 6 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen:
"Das Präsidium beschließt, Bernd Hoffmeister mit der Prüfung der Satzungs- und Ordnungsänderungsanträge gemäß dem Beschluss vom 14.10.2014 zu beauftragen. Die von dem Anwalt eingeholten Stellungnahmen werden im Vereinsforum veröffentlicht und im Falle von rechtlichen Zweifeln werden Zusammenfassungen der Prüfungen zusammen mit den Wahlunterlagen an die Mitglieder versendet sowie die Antragstellenden entsprechend informiert."

Beschlussfassung über die Finanzordnung (25.11.2014)

  • 17. Telefonkonferenz, mit 4 Ja-Stimmen bei 2 Enthaltungen beschlossen:
”Das Präsidium beschließt, den vorgelegten Entwurf der Finanzordnung bis zur 15. Mitgliederversammlung im Forum zu veröffentlichen und lädt alle Mitglieder sowie insbesondere die fachlich zuständigen MitarbeiterInnen aus Geschäftsstelle und die Kassenprüfer zur Diskussion des Entwurfes ein.”

Konsequenzen aus der FDC-Mittelkürzung (25.11.2014)

  • 17. Telefonkonferenz, mit 4 Ja-Stimmen bei 2 Gegenstimmen beschlossen:
”Das Präsidium beschließt, den von Steffen Prößdorf gestellten Beschlussantrag zu den Konsequenzen aus den Mittelkürzungen des Funds Dissemniation Committees als Dringlichkeitsantrag zur 15. Mitgliederversammlung einzubringen.”

Veröffentlichung von Interessenkonflikten auf der Vereinshomepage (25.11.2014)

  • 17. Telefonkonferenz, mit 5 Ja-Stimmen bei 1ner Enthaltung beschlossen:
“Geschäftliche Beziehungen zwischen den in Punkt 4 “Interessenskonflikte” §2 (1) der Geschäftsordnung benannten Personen und Wikimedia Deutschland e.V. müssen auf der Homepage des Vereins mit Auftragstext, Auftragsvolumen und Begründung der Notwendigkeit veröffentlicht werden. Für zukünftige Geschäfte soll dies mindestens eine Woche vor Zustandekommen des Geschäfts erfolgen. Eine entsprechende Anpassung der Geschäftsordnung durch das nächste Präsidium wird angeregt.”

Rechtsbeistand auf der Mitgliederversammlung (25.11.2014)

  • 17. Telefonkonferenz, mit 5 Ja-Stimmen bei 1ner Gegenstimme beschlossen:
“Das Präsidium beschließt, einen vereinsrechtlich versierten Anwalt zur 15. Mitgliederversammlung einzuladen und übernimmt hierfür gegebenenfalls anfallende Kosten bis zu maximal 1000,00 Euro.”

Vorlage eines Arbeitsberichts des Vorstandberaters (25.11.2014)

  • 17. Telefonkonferenz, mit 5 Ja-Stimmen bei 1ner Gegenstimme beschlossen:
"Der Vorstand wird beauftragt, bis zum 27. November 2014 einen Bericht zur Arbeit des Vorstandberaters in den letzten Wochen und Monaten vorzulegen."