Presse

Aus Wikimedia Deutschland
Wechseln zu: Navigation, Suche



Für Fragen und Antworten rund um Wikimedia Deutschland und die Wikimedia-Projekte steht Ihnen Jan Apel zur Verfügung. Schreiben Sie an presse-de@wikimedia.de

Wir versorgen Sie gerne mit Hintergrundinformationen, beantworten konkrete Fragen zu allen Wikimedia-Projekten, oder vermitteln Ihnen Interviewpartner aus der Autorengemeinschaft oder dem Verein. Sie können sich mit entsprechenden Anfragen jederzeit an presse-de@wikimedia.de wenden.

Einen ersten Überblick zu Daten und Eckpunkten erhalten Sie in unserem Faktenblatt.


Pressemitteilungen

Die letzten Pressemitteilungen von Wikimedia Deutschland. Im Archiv sind sämtliche Mitteilungen gesammelt.

Public Money? Public Code! 31 Organisationen wünschen sich Verbesserungen bei der öffentlichen Auftragsvergabe für Software

Deutschland, 13. September 2017. Öffentliche Einrichtungen geben jedes Jahr Millionen Euro Steuergelder für maßgeschneiderte neue Software aus. Diese wird in der Regel bei Privatanbietern in Auftrag gegeben und steht meist unter einer proprietären Lizenz – der Quellcode ist nicht frei einsehbar. Der Datenaustausch zwischen Behörden wird dadurch erschwert und Sicherheitslücken können nur noch ausschließlich durch den Anbieter geschlossen werden. Daten öffentlicher Einrichtungen müssen aber sicher sein! 31 Organisationen, darunter auch Wikimedia Deutschland, rufen EU-Parlamentarierinnen und Parlamentarier sowie die Kandidierenden bei der kommenden Bundestagswahl auf, das Kriterium einer freien Lizenz in den Auftragsvergaben für neu entwickelte Software verbindlich festzuschreiben. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Wiki Loves Monuments 2017 – Der weltweit größte Fotowettbewerb startet morgen

Deutschland, 31.08.2017. WIKI LOVES MONUMENTS (kurz WLM) ist ein seit 2010 jährlich stattfindender internationaler Fotowettbewerb mit dem Themenschwerpunkt Bau- und Kulturdenkmale. Laut Guinness-Buch der Rekorde ist der von ehrenamtlich Aktiven organisierte Wettbewerb der weltweit größte seiner Art und findet auch 2017 vom 1. bis 30. September statt. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Entscheidungshilfe zur Bundestagswahl: Der „Digital-O-Mat“ geht online

Deutschland, 29. August 2017. Ab sofort können alle Wahlberechtigten ein neues Online-Tool als Entscheidungshilfe für die Bundestagswahl nutzen: Mit 12 Klicks verrät der Digital-O-Mat Wählerinnen und Wählern, mit welcher Partei sie bei netzpolitischen Themen auf einer Wellenlänge liegen. Warum ist eine Hilfestellung zu netzpolitischen Themen nötig? vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Wissenschaft praktisch zugänglich machen: Fellow-Programm Freies Wissen

Berlin, 27.07.2017. Das erfolgreiche Fellow-Programm Freies Wissen geht in eine neue Runde: Auch in diesem Jahr werden wieder Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler dabei unterstützt, ihre Arbeit offen zu gestalten und damit für alle zugänglich und nachnutzbar zu machen. Für das Programmjahr 2017/2018 werden bis zu 20 Stipendien vergeben. Bewerbungen sind noch bis zum 4. August möglich. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Gemeinfreie Werke müssen für alle verfügbar sein. Rechtsstreit geht in die nächste Instanz zum Bundesgerichtshof.

Karlsruhe, 09.06.2017. Sind originalgetreue Fotos von gemeinfreien Werken rechtlich schutzfähig? Kann es also möglich sein, dass ein exaktes digitales Abbild eines gemeinfreien Gemäldes mehr als ein digitales Vervielfältigungsstück ist und daran neue Rechte bestehen? Und dürfen öffentlich finanzierte Museen solche Rechte geltend machen, sodass die Digitalisate nicht von der Allgemeinheit genutzt werden können? Um diese Fragen einer “Schutzrechtsverlängerung durch die Hintertür” geht es in einem Verfahren, das jetzt in die finale Instanz an den Bundesgerichtshof gehen wird. Die Entscheidung wird grundlegende Auswirkungen auf den Umgang mit dem kulturellen Erbe haben, nicht nur für die Wikipedia-Community in Deutschland. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Offene Wissenschaft in den Institutionen verankern: Berliner Appell gibt Handlungsempfehlungen

Berlin, 08.06.2017. Offene Wissenschaft (Open Science) ist in aller Munde und wird mittlerweile in Deutschland genauso wie auf EU-Ebene von politischen Entscheidungsträgern diskutiert. Doch die Umsetzung in die Praxis hinkt weit hinterher. Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben nach den Prinzipien der Offenen Wissenschaft gearbeitet und fünf Punkte formuliert, die in Politik und Forschung umgesetzt werden müssen, um die sich bietenden Vorteile ausschöpfen zu können. Diese Handreichung, der Berliner Appell für eine Offene Wissenschaft, wurde jetzt an Entscheidende wie die Mitglieder der Hochschulrektorenkonferenz und der Kultusministerkonferenz gesendet. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Pressespiegel

Hier finden Sie eine Auswahl von Presseberichten über Wikipedia, die gesamte Familie der Wikimedia-Projekte und über Wikimedia Deutschland. Ehrenamtliche stellen täglich in der deutschsprachigen Wikipedia eine erheblich ausführlichere Liste zusammen:

August 2017

Juli 2017

Juni 2017

Mai 2017

April 2017

März 2017

Februar 2017

Januar 2017


Materialien

Bitte wenden Sie sich für die Verwendung bzw. Übermittlung von Logos an presse-de@wikimedia.de. Weiteres Informationsmaterial gibt es hier.

Jahresberichte

Sämtliche jährlichen Rechenschaftsberichte seit der Vereinsgründung 2004 finden sie hier.


Über freie Lizenzen

Open Content A Practical Guide to Using Creative Commons Licences.png

Der Leitfaden erklärt die rechtssichere Verwendung von freien Lizenzen, insbesondere Creative-Commons-Lizenzen. Medienrechtsanwalt Dr. Till Kreutzer verfasste den praktischen Leitfaden, der von der Deutschen UNESCO-Kommission, dem Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen und Wikimedia Deutschland herausgegeben wird.

» Herunterladen als PDF (deutsch)
» Herunterladen als PDF (englisch)

Freies Wissen dank CC-Lizenzen

Die Broschüre erklärt Folgen, Risiken und Nebenwirkungen der Bedingung 'nicht-kommerziell - NC' und ist in Zusammenarbeit mit iRights.info und Creative Commons entstanden.


» Herunterladen als PDF

Freies Wissen in Bildung, Wissenschaft und Kultur

Wikimedia Commons Broschüre

Unsere Broschüre zu Wikimedia Commons erklärt den Umgang mit dem freien Medienarchiv für Fotos, Grafiken, Videos, Animationen und Audio-Dateien einfach und verständlich.


» Herunterladen als PDF


GLAM-Broschüre

Broschüre über Kooperationen mit Kultureinrichtungen


» Herunterladen als PDF